Sollte diese E-Mail nicht korrekt angezeigt werden, dann klicke bitte hier.

Liebe Freundinnen und Freunde von ErwIn, liebe Leserinnen und Leser,


in der Erwachsenenarbeit blicken wir auf ein aktives Jahr 2013 zurück mit vielen Unternehmungen, Aktionen, Treffen und Gesprächen.

Auch in diesem Jahr wurde über die Rolle der Erwachsenen im VCP diskutiert. Wie sehen sich die Erwachsenen in ihren unterschiedlichen Altersstufen, wie möchten sie im Verband mitwirken, mitbestimmen, sich beteiligen? Welches Selbstverständnis haben Erwachsene in den VCP-Ländern? ErwIn versteht sich hier als Forum, in dem die Selbstverständnisse und Leitbilder der Erwachsenen vorgestellt und diskutiert werden können. Wir erwarten auch hierzu eure Beiträge. In dieser Ausgabe von ErwIn geht es schon los.

Das Highlight im kommenden Jahr ist das Bundeslager auf dem Schachen in Württemberg mit dem Motto „Volldampf“. Viele Erwachsene beteiligen sich hier als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Auf dem Bundeslager gibt ein Familienteillager für Familien mit kleineren Kindern, die nicht auf das Erlebnis eines Großlagers verzichten möchten.

Berichte von Fahrten und Veranstaltungen der Erwachsenen runden das Bild ab.

Außerdem müssen wir Christine Kunze verabschieden.

Wir bedanken uns ganz herzlich für euer Engagement in diesem Jahr.

Wir wünschen euch eine besinnliche Adventszeit, ein frohes Weihnachtsfest und ein friedvolles und erfolgreiches Jahr 2014.


Christa M. Fritsch und Helmut Naaf

Sprecherin und Sprecher der Fachgruppe Erwachsene


Wege zum Anderen - 10 Thesen zur Vergebung

Vergebung kann ein langer Prozess sein.Vergebung ist nicht von einem Geständnis abhängig.Vergebung erfordert keine übereinstimmende Auffassung von der Vergangenheit.Vergebung bedeutet, mein Recht auf Rache loszulassen. Vergebung bedeutet nicht Vergessen.Vergebung bedeutet, das Unrecht nicht immer ...

[mehr]
Mit Volldampf ins Familienteillager auf dem Bundeslager 2014

„Uff der schwäbsche Eisebahne gibt’s gar viele Haltstatione ….“, jetzt alle Familien einsteigen!

[mehr]


Das Gute-Nacht-Café

Auch auf dem diesjährigen Kirchentag in Hamburg fanden die Helferinnen und Helfer aus dem VCP in der zentralen VCP-Helferschule in Altona wieder das Gute-Nacht-Café der Fachgruppe Erwachsene.

[mehr]
Beten & Feten

Habt ihr Lust auf eine besondere Veranstaltung? Kommt zum „Beten und Feten“.

[mehr]


Generationenfreizeit – eine gescheiterte Idee?

Ilse Köpke-Degener, Hannover über das Konzept der Generationenfreizeit

[mehr]
Selbstverständnisse bzw. Leitbilder der Erwachsenenarbeit der VCP Länder

In lockerer Reihe sollen hier die Selbstverständnisse bzw. Leitbilder der Erwachsenen in den VCP-Ländern vorgestellt werden.

[mehr]


VCP Siebenbürgenfahrt 2013

Neun erwachsene Pfadfinder trafen sich am 13. Juli in Straubing zum Aufbruch nach Siebenbürgen.

[mehr]
DER VCP wird 40! Herzlichen Glückwunsch!

Wenn ihr auch einen Bericht zu 40 Jahre VCP aus eurem VCP-Land habt, dann her damit!

[mehr]

August 1970 - Christine Kunze mit ihren Schützlingen


Das 50plus-Treffen 2013 auf Burg Rieneck

Alle Jahre wieder laden wir, der Vorbereitungskreis „50plus-Treffen“, alle interessierten Erwachsenen zu einem gemeinsamen Wochenende ein.

[mehr]
Sternstunden – Sterntaler – Sternenhimmel – Weihnachtssterne

Bei unserem Treffen der Erwachsenen (50+ oder auch u-Hu) des VCP Niedersachsen vom 8.-10.11.2013 hatten wir, 32 Teilnehmerinnen und Teilnehmer es mit den Sternen.

[mehr]

Foto: Marc Forkmann

Foto: Helge Bredemeyer
Nachruf für Christine Kunze

„Gott will, dass wir sein Eigentum werden. Zum Lobe seiner Herrlichkeit“

Dieser Leitspruch des EMP aus dem Epheser Brief stand sicherlich über dem Leben von Christine Kunze, die am 18.11.2013 im Alter von 83 Jahren in Hildesheim gestorben ist.

Christine Kunze wurde 1948 als Pfadfinderin in den EMP in Hannover aufgenommen. Sie ist ihr ganzes Leben lang aktive Pfadfinderin geblieben und hat bleibende Spuren hinterlassen.

Durch ihre hauptamtliche Tätigkeit als Referentin (Landessekretärin) des EMP sorgte sie von 1953-57 für Ausbreitung und Intensivierung der EMP Arbeit in der Landeskirche Hannover.

Als ehrenamtliche Landesmeisterin von 1961-70 setzte sie diese Arbeit fort neben ihrer beruflichen Tätigkeit als Diakonin in einer Kirchengemeinde bzw. im Landesjugendpfarramt. Es kamen Aufgaben auf Bundesebene dazu und 1970 dann die Wahl zur Bundesmeisterin.

Christine Kunze war an den Fusionsverhandlungen von Beginn an maßgeblich beteiligt, sie ist eine der „Mütter“ des VCP! In allen ihren Aufgaben- und Tätigkeitsbereichen im EMP war es ihr sehr wichtig, das christliche Fundament zu stärken und die biblische Botschaft weiter zu geben. Kinder- und Frauenrechte waren ebenfalls Schwerpunkte ihrer Arbeit.

Nach der aktiven Berufszeit widmete sich Christine Kunze nochmals ganz intensiv dem EMP. Sie durchforstete die EMP Akten und schrieb in Zusammenarbeit mit einem kleinen Arbeitskreis die „Geschichte des EMP – eine Dokumentation“, die 1993 fertig gestellt war.

Ich kannte Christine Kunze seit 1954, zunächst begegnete ich ihr als „kleine Pfadfinderin“, später hatte ich beruflich mit Christine Kunze viele Kontakte, nicht nur während meiner hauptamtlichen EMP Zeit. Zum Schluss half ich mit bei der Dokumentation und begleitete sie zusammen mit vielen anderen EMP-erinnen in ihrem Älterwerden. Sie wird uns fehlen, wir verdanken ihr viel, wissen sie aber nun geborgen im Frieden Gottes.

Gisela Bögershausen

Kontakt
Bei Rückfragen erreicht ihr uns
unter folgender Telefonnummer:
0561 78437-0
Impressum
© Verband Christlicher
Pfadfinderinnen und Pfadfinder
Wichernweg 3
34121 Kassel
Diese ErwIn-Ausgabe ging an:
###USER_email###.
Abo verwalten.