DE | EN | Facebook | Twitter | Kontakt | Blog |

Eine Geburtstagsfeier für 50 Millionen Menschen: der Thinking Day am 22. Februar

Ein kurioser Feiertag? Nein. Ein richtiger Feiertag für 50 Millionen Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf der ganzen Welt. An diesem Tag feiern sie den gemeinsamen Geburtstag der beiden Gründungspersönlichkeiten von Pfadfinden: Lady Olave und Robert Baden Powell.
 
Solidarität zeigen, andere unterstützen

Um ihre Verbundenheit zu zeigen, tragen viele Pfadfinderinnen und Pfadfinder an diesem Tag ihr Hemd und das Halstuch, auch im Alltag. Sie schreiben sich Postkartengrüße und sammeln den „Thinking Day Penny. Damit unterstützen sie internationale Hilfsprojekte.
 
Der Thinking Day hat jedes Jahr ein anderes Motto: Dieses Jahr heißt es Connect! Verbinde dich mit der Welt! In unserer digitalisierten Welt denken wir dabei gerne an Verbindungen in den sozialen Medien.

Fachleute für Verbindungen

Aber Verbindungen sind viel mehr. Das wissen gerade Pfadfinderinnen und Pfadfinder, die die Gemeinschaft lieben und gerne zusammen unterwegs sind. Die Geborgenheit der kleinen Gruppe ist ein Kernelement von Pfadfinden genauso wie die Liebe zur Natur und die internationalen Begegnungen auf der ganzen Welt. Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind sozusagen Fachleute für Verbindungen. Deshalb passt dieses Thema so gut zum Pfadfinden und auch zum Thinking Day, an dem 50 Millionen Menschen weltweit feiern. Viel mehr als ein kurioser Feiertag.


Allein in Deutschland gibt es 220 000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder, die in vier Verbänden organisiert sind: dem interkonfessionellen Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), den beiden katholischen Verbänden Deutschen Pfadfinderschaft St. Georg (DPSG), der Pfadfinderinnenschaft St. Georg (PSG) und dem evangelischen Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP).