DE | EN | Facebook | Twitter | Kontakt | Blog |

Mit "Weitblick" zurück nach Hause: VCP-Bundeslager beendet

Der Verband Christlicher Pfadfinderfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V. veranstaltete vom 27. Juli bis zum 5. August 2017 sein 10. Bundeslager in Lutherstadt Wittenberg. Am Freitag fand die stimmungsvolle Abschlussveranstaltung statt.

Dazu versammelten sich alle 4.200 Teilnehmer*innen ein letztes Mal auf dem Lagerplatz. "Nehmt die vielen positiven Erfahrungen und Erlebnisse mit in euren Alltag", sagte Thomas Kramer, Bundesvorsitzender des VCP an die Teilnehmer*innen gerichtet. "Die Ideen und Eindrücke, die ihr hier in Wittenberg bekommen habt – und vor allem die Freundschaften." Die vierköpfige Bundeslagerleitung zieht ein positives Fazit. "Ich bin froh und glücklich", sagt Stefanie Schulz, die das Lager mit organisiert hat. "Wir haben es geschafft, den Pfadfinder*innen eine tolle Zeit zu bereiten. Ich danke besonders den über 500 ehrenamtlichen Mitarbeiter*innen, die sich in den vielen Bereichen engagiert haben und unser Lager zu dem gemacht haben, was es war: Ein buntes, friedliches Fest, ein Erlebnis für die Jugendlichen. Kurz: Ein Bundeslager, an das wir uns auch in vielen Jahren noch erinnern werden." 

Die Jugendlichen haben sich zehn Tage lang unter dem Motto "Weitblick" in Workshops, Diskussionsrunden und bei Exkursionen in die Umgebung mit dem Mut Martin Luthers auseinandergesetzt. Dabei stand stets die Frage im Vordergrund "Bin ich so mutig wie Luther es war?".

Zu dem Großlager kamen etwa 4.200 Jugendliche ab 12 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet. Darunter: Rund 200 internationale Gäste aus 15 Nationen wie zum Beispiel Australien, Simbabwe, Taiwan oder der Ukraine. Schirmherr des Bundeslagers war der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm. Er besuchte am 02. August das Lager und sprach von dem beeindruckenden Geist der Gemeinschaft. "Für mich sind die christlichen Pfadfinder*Innen ein Stück Hoffnung für die Kirche und die Gemeinschaft insgesamt", sagte er.

Eine besondere Herausforderung war die Verpflegung der Teilnehmer*innen. Insgesamt wurden 120.000 Mahlzeiten zubereitet. Im zentralen Verpflegungszelt wurden dafür täglich Kisten mit Lebensmitteln und Rezepten gepackt, die dann in einzelnen Kochgruppen zubereitet wurden.

Die Verpflegung in Zahlen

  • 5.800 l Milch
  • 450 l Spülmittel
  • 3.000 Äpfel
  • 18.500 Müsliriegel
  • 32.000 Brötchen
  • 400 Kg Schokocreme
  • 780 Kg Marmelade
  • 400 Kg Käse
  • 18.000 Eier
  • 1.885 Kg Zwiebeln
  • 45.000 Teebeutel

Der VCP

Im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V. sind bundesweit rund 47.000 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer aktiv. Ungefähr 5.000 - vorwiegend junge - Menschen engagieren sich als ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Die Erziehung von Kindern und Jugendlichen zu Demokratiefähigkeit und Frieden, der Schutz von Natur und Umwelt, die Orientierung am Evangelium, Internationalität, aber auch der Spaß am Abenteuer sind Schwerpunkte.

Pressekontakt: Johannes Malinowski, 0160 – 99 157 458, presse(at)bundeslager.vcp.de

Bildmaterial finden Sie unter http://bundeslager.vcp.de/presse/