DE | EN | Facebook | Twitter | Kontakt | Blog |

Starke Inhalte und fast 1.400 Helfende: Der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) auf dem 36. Deutschen Evangelischen Kirchentag

Kassel, Berlin, den 15. Mai 2017. Nur noch wenige Tage, dann beginnt er: Der 36. Deutsche Evangelische Kirchentag (DEKT). Und es ist ein besonderer, denn er ist nicht nur in einer Stadt, sondern gleich in mehreren. Passend zum Reformationsjubiläum wird der Abschlussgottesdienst in Wittenberg sein, zuvor wird in Berlin, aber auch in der Region Kirchentag gefeiert. Mit dabei ist der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP).

Der Kirchentag setzt auf das Engagement von vielen Ehrenamtlichen. Etwa 1.400 Helfer*innen kommen aus dem VCP, einige sind als Hallenleitungen aktiv oder wirken bereits vor dem Start des Kirchentages in der Organisation und beim Aufbau als sogenannte „Hakas“, dem harten Kern an Helfer*innen. Man trifft sie im Lager und bei der Fahrbereitschaft, in der Verkehrslenkung und bei der Helferdepesche, bei der Schalverspendung und den Radkurieren.

Warum engagieren sich Jugendliche und junge Menschen ehrenamtlich auf dem Kirchentag, stehen stundenlang vor Hallentoren, leiten Busse um und beantworten mit Engelsgeduld unendlich viele Fragen? Für die einen ist das ihr gelebter Glaube, die anderen lieben die besondere Stimmung auf den Kirchentagen. Die Motivation hat verschiedene Gründe. Aber für die VCPer*innen ist und bleibt das Engagement auf den Kirchentagen eine Tradition – und Ehrensache.

„Du siehst mich“, lautet das Motto des diesjährigen Kirchentages – sichtbar wird der VCP und seine Arbeit auch bei den inhaltlichen Angeboten.

Im Zentrum Jugend (vor dem Tempodrom) wird Pfadfinden erlebbar: In und rund um die Schwarzzelt-Konstruktion gibt es Angebote wie ein Escape-Zelt, ein Stadtspiel und Singerunden. In einem Workshop zeigen wir, was Demokratie bei Pfadfinden heißt. Auf einem Podium wird diskutiert, was Pfadfinder*innen-Verbände gegen rechts tun können.

Wer dann noch Fragen zur Arbeit des VCP hat, kann sich am Messestand (Messe Berlin Halle 4.2) umfassend informieren - inklusive Lagerflair mit echtem Rasen und fast echtem Lagerfeuer.

Das Friedenslicht aus Bethlehem leuchtet auch wieder in Berlin. Im Lustgarten vor dem Berliner Dom sind von Donnerstag, 25. Mai, bis Samstag, 27. Mai, stündlich Friedenslichtandachten. Vertreter aus Kirche und Politik, aber auch Pfadfinder*innen teilen hier ihre Gedanken zum Frieden mit.

Im Sommergarten des Berliner Messegeländes steht die „Oase zur weiteren Verschwendung“. Pfadfinder*innen zeigen, dass aus Lebensmitteln, die eigentlich für die Tonne gedacht waren, noch etwas Leckeres entstehen kann.

Pfadfinder*innen feiern Gottesdienst: Die Christliche Pfadfinderschaft Deutschlands (CPD) und der VCP laden für Freitag, 26. Mai, dazu auf die Open-Air-Bühne im Zentrum Jugend ein.



Gesellschaftliches Engagement, Orientierung am Evangelium, ökologisches Bewusstsein, Internationalität, aber auch Fahrt und Lager sind Schwerpunkte der Arbeit des VCP, der bundesweit rund 47.000 Mitglieder hat.

Weitere Informationen: www.vcp.de/kirchentag/

Kontakt:

Jule Lumma
E-Mail: jule.lumma(at)vcp.de