Ausschreibung für die deutsche Kontingentsleitung zum European Jamboree 2020 in Polen

EuroJam 2020 – Danzig/PL

Kleine Zelte, Lagerbauten, belebte Straßen, Sprachenwirrwarr in der Luft, Meditation, wehende Fahnen, Europa, zufällige Begegnungen, Cafés, Hilfsbereitschaft, Abenteuer, bunte Kleider, unterschiedliche Kulturen, Singen, Frieden, Umwelt, Halstücher, Handwerk, Nachrichten von daheim, Theater, Lachen, Solidarität, Bühnenauftritte, Natur, Freundschaft und noch vieles, vieles mehr – das wird das European Jamboree 2020.

Ein Pfadi-Abenteuer erwartet uns im Sommer 2020: nach fünfzehn Jahren Pause bringt das European Jamboree 2020 wieder tausende Pfadfinder*innen aus ganz Europa in Danzig/Polen zusammen. Ähnlich wie bei einem Weltpfaditreffen gehen wir gemeinsam auf pfadfinderische Entdeckungstour. In vielfältigen Programm-Angeboten lernen wir die internationale Gemeinschaft der Pfadis kennen und schließen Freundschaften. Für dieses besondere Lager suchen wir eine Leitung für das deutsche Kontingent.

Rahmendaten

Das European Jamboree ist eine gemeinsame Veranstaltung der Europaregionen von WAGGGS (World Association of Girl Guides and Girl Scouts) und WOSM (World Organization of the Scout Movement) in Zusammenarbeit mit dem polnischen Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverband ZHP. Das Lager findet vom 27. Juli bis 6. August 2020 auf der Sobieszewo-Insel an der Danziger Bucht in Pommern/Polen statt. Die 15 km entfernte Stadt Danzig mit ihren ca. 460 000 Einwohnern liegt an der Ostsee in Nordpolen. Die Insel selbst bietet verschiedene Landschaftsarten von Küstenwäldern und Feldern bis zu mehreren Kilometern Sandstrand.

Programm

Das Pfadi-Programm umfasst zentrale Angebote am Lagerplatz und in den Unterlagern sowie in den umliegenden Regionen Kashubia und Pommern. Im Fokus steht dabei, dass sich die Teilnehmenden als aktiver Teil der europäischen und weltweiten Gesellschaft erleben, sich selbstbewusst Herausforderungen stellen und durch internationale Freundschaften zum Frieden beitragen. Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen spannen einen Bogen über das Programmangebot.

EJ2020_Bulletin 1: Erste Information vom polnischen Verband (englisch)

Das deutsche Kontingent

Jedes Land stellt ein Kontingent, in dem alle anerkannten Verbände vereint sind. Dies bedeutet, dass sich zum European Jamboree 2020 die Teilnehmenden der Verbände BdP (Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder), DPSG (Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg), PSG (Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg) und VCP (Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder) zu einem Kontingent zusammenfinden und gemeinsam auf dem European Jamboree auftreten. Das Kontingent besteht aus den Teilnehmenden-Units, den Unit-Leitungen, dem International Service Team sowie der Kontingentsleitung.

Kontingentsleitung (Contingent Management Team)

Jedes Land entsendet ihre Delegation in einem Kontingent. Zusätzlich zu den Unit-Leitungen, die in ihre Units integriert sind, wird eine Kontingentsleitung benötigt, die das gesamte Kontingent koordiniert, begleitet und die als Ansprechpartner*innen für die Veranstalter zur Verfügung steht. Kontingentsleitungsmitglieder müssen ebenfalls zum Zeitpunkt des European Jamborees volljährig sein. Jeder Verband der Ringe deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp) stellt eine*n Kontingentsleiter*in. Zusammen mit den Verantwortlichen für weitere Bereiche (z.B. Finanzen, Organisation, Inhalte, etc.) bilden diese vier Kontingentsleiter*innen die Leitung des deutschen Kontingents.

Teil des Kontingents: Die Units

Teilnehmende

Die Teilnehmer*innen müssen zwischen dem 26. Juli 2002 und 26. Juli 2006 geboren sein. Sie werden viele Aktivitäten erleben, Neues erfahren und mit anderen teilen. Neben dem offiziellen Programm mit Workshops etc. werden die Jugendlichen auch alle Facetten des gemeinsamen Unit-Lebens kennenlernen. Außerdem werden sie an offenen Angeboten teilnehmen, über das Lagergelände bummeln, Cafés besuchen, neue Freundinnen und Freunde aus aller Welt kennenlernen und eine Menge Spaß haben.

Unit-Leitungen

Die jugendlichen Teilnehmer*innen des European Jamborees benötigen eine zum Zeitpunkt des European Jamborees volljährige Leitung. Jedes Kontingent entsendet pro Unit-Sippe (neun Jugendliche) ein Leitungsmitglied. Eine Unit besteht in der Regel aus vier Unit-Sippen und hat somit vier Leitungsmitglieder. Eine Unit umfasst also 40 Personen. Die Unit-Leitung lebt gemeinsam mit ihrer Unit auf dem Unit-Gelände in einem Teillager (Subcamp). Die Unit-Leitung unterstützt die Jugendlichen bei ihren täglichen Abläufen. Vor dem European Jamboree bereitet die Leitung ihre Unit im Rahmen von gemeinsamen Treffen auf die Maßnahme vor.

Teil des Kontingents: International Service Team (IST)

Tausende ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die ebenfalls zum Zeitpunkt des European Jamborees volljährig sein müssen, werden zum Gelingen des European Jamborees benötigt. Diese internationale Gruppe von Helferinnen und Helfern bildet das International Service Team (IST) und wird für vielfältige Aufgaben eingesetzt. Alle Fähigkeiten sind gefragt und werden benötigt. IST-Mitglieder sollten sich gut in englischer Sprache verständigen können und dazu bereit sein, zum Gelingen des Jamboree beizutragen. Für das IST wird es außerdem eigene Programmangebote geben.

Der rdp stellt eine*n Kontingentsleiter*in für das gesamtdeutsche Kontingent (Head of Contingent).

Auswahlverfahren

  1. Jeder Verband sucht eine*n Kontingentsleiter*in, die*der durch die jeweilige Bundesleitung aus den Bewerbungen ausgewählt und beauftragt wird. Eine Bestätigung erfolgt durch den Bundesrat.
  2. Der Ringeausschuss im Frühjahr 2018 bestätigt die vier Kontingentsleiter*innen.
  3. Die bestätigte Kontingentsleitung wählt aus ihrer Mitte einen Head of Contingent.
  4. Die vier Kontingentsleiter*innen der Ringverbände suchen gemeinsam die Verantwortlichen für die Kernbereiche Finanzen, Programm/Inhalte und Organisation.
  5. Die somit gebildete Kontingentsleitung sucht sich weitere Mitglieder für ihr Team.
  6. Die internationalen Beauftragen (ICs) und die Bundesvorsitzenden der Verbände bewerben sich nicht. Wenn sie sich dafür entscheiden, am European Jamboree teilzunehmen und freie Plätze in der Kontingentsleitung verfügbar sind, sind sie aufgrund ihrer Funktion automatisch Mitglieder der Kontingentsleitung.
  7. Die Beauftragung aller Mitglieder der Kontingentsleitung endet mit dem Ringeausschuss im Frühjahr 2021.

Schwerpunkte Kontingentsleiterin / Kontingentsleiter

Aufgaben

  • Koordination der gesamten Maßnahme in Zusammenarbeit mit den Kontingentsleiter*n*innen der Verbände
  • Sicherstellung einer umfangreichen Vorbereitung in den Units
  • Zusammenarbeit mit den Bundeszentralen der Verbände
  • Vertretung in den Gremien des Rings mit Rechenschaftspflicht
  • Verantwortung für die Umsetzung der Ring-Ziele
  • Wahrnehmung von Leitungsaufgaben in der Kontingentsleitung

Anforderungen

  • Bereitschaft zur und Erfahrung mit Teamarbeit sowie zur Zusammenarbeit mit den rdp-Verbänden (“Ringe-Mindset”)
  • Gute Englischkenntnisse, ggf. weitere Sprachkenntnisse
  • Erfahrungen mit Großveranstaltungen dieser Größenordnung
  • Mitgliedschaft und aktive Mitarbeit im eigenen Verband
  • Fähigkeit, den rdp auf Basis der Bundesordnungen der Verbände und des gemeinsamen European Jamboree-Konzepts gut bei einer Veranstaltung in Europa darstellen zu können

Ausschreibung KL EuroJam2020

Bewerbungen mit kurzer Vorstellung und Motivationsschreiben bis 15. Februar 2018 an international@vcp.de