Die BULA-Unterschriften-Plane

Die Bula-Unterschriften-Plane – Weitblick 2017.
Foto: VCP/Caroline Winnicker

 

von Verena Kunberger

Ihr habt auf dem Bundeslager eine Plane unterschrieben oder die Plane gesehen und wollt wissen, was es damit auf sich hatte? Strahler, vom Stamm Ginsheim in Hessen, hat die Unterschriften gesammelt. Zum einen natürlich als Erinnerung an das Bundeslager, aber auch um mit vielen Leuten in Kontakt zu kommen und viele Teilnehmer*innen kennenzulernen.

Alles begann 1997 auf einem Landeslager, als die Herausforderung bestand, alle Teilnehmer*innen auf einer Postkarte unterschreiben zu lassen. Beim Bundeslager 100pro war es eine Kiste, von 2010 ist es das Werkstattschild als Erinnerung. Beim letzten Bundeslager war es auch eine Plane, die jetzt ganz normal benutzt wird.

Die Plane in diesem Jahr wurde von der Technik mit dem „Weitblick“-Logo ausgestattet und begann dann ihre Reise über den Lagerplatz. Als wir uns unterhielten waren schon um die 2500 Unterschriften gesammelt. Auf dem nächsten Bundeslager könnt ihr ja mal bei den Ginsheimer vorbei schauen, ob eure Unterschrift noch da ist.