Eine Aktion des rdp Rheinland-Pfalz/Saar: Werde Freund*in aller Menschen auf dem Kirchentag 2017

Was ist “Freund*in aller Menschen”?

Vordergründig ist die Aktion “Freund*in aller Menschen” ein Aufnäher, den man sich kaufen kann. Allerdings wollen wir mit der Aktion viel mehr bewirken, als bloß einen Aufnäher zu vertreiben.
Wir wollen uns, als Pfadfinderinnen und Pfadfinder, getreu dem Pfadfindergesetz „Pfadfinderinnen und Pfadfinder nehmen Rücksicht und achten ihre Mitmenschen“ für geflüchtete Menschen einsetzen. Wir wollen uns ganz offen für ein friedliches Zusammenleben aller Menschen positionieren und mit dem Aufnäher ein deutliches Signal für Toleranz und Weltoffenheit setzen.

Warum Freund*in aller Menschen?

Tagtäglich sehen und hören wir es in den Medien, erleben es oft auch selbst. Menschen aus aller Welt kommen zu uns nach Europa. Krieg, Armut, Arbeitslosigkeit und Klimawandel sind Gründe für ihre Flucht.

Für einige dieser Ursachen sind “wir” mitverantwortlich. Daher können wir es den Menschen auch nicht verübeln, an Frieden und Wohlstand in Europa teilhaben zu wollen.

Über ein Viertel aller in Deutschland lebenden Kinder hat einen Migrationshintergrund. Viele haben hier schon eine neue Heimat gefunden – andere sind gerade dabei, sich bei uns zu integrieren. In den letzten Jahren macht sich allerdings vielerorts in Deutschland und Europa eine fremdenfeindliche Stimmung breit. Parteien die nationalistische und populistische Inhalte vertreten bekommen immer mehr Zuspruch.

Solchen Entwicklungen müssen wir Pfadfinderinnen und Pfadfinder entgegentreten. Deshalb wollen wir uns mit “Freund*in aller Menschen” klar positionieren und ein Zeichen setzen.

Wo kommt der Aufnäher her?

Der Aufnäher “Freund*in aller Menschen” ist eine Aktion des rdp Rheinland/Pfalz Saar und wurde von der Projektgruppe Flucht des VCP Rheinland/Pfalz Saar initiiert.

Die Projektgruppe Flucht des VCP wurde Anfang 2016 von Pfadfinderinnen und Pfadfindern gegründet, um die Herausforderungen, vor die uns die weltweiten Fluchtbewegungen stellen, in der aktiven Pfadfinderarbeit präsent zu halten.

Wir wollen Pfadfinderinnen und Pfadfinder ermutigen und unterstützen sich für geflüchtete Menschen zu engagieren und mit anzupacken. Dazu gibt es auch eine Arbeitshilfe: http://vcp-rps.de/menschenfreunde/arbeit-mit-gefluechteten/arbeitshilfe-flucht/

Wie bekommt man den Aufnäher?

Den Aufnäher kannst du für 50 Cent auf dem Kirchentag erwerben. Verkauft wird er im Helfendencafé in der Messe und im Gute Nacht-Café der VCP-Helfendenschule.