Kollekte und Spende aus Abzeichenverkauf unterstützt Talitha Kumi auf dem Bundeslager

Talitha Kumi ist eine Schule des Berliner Missionswerks in Beit Jala in der Nähe von Bethlehem. Der Kontakt nach Talitha Kumi wurde 1995 durch den VCP Hessen etabliert. Seitdem gibt es viele Begegnungen in Palästina, aber zum Beispiel auch bei Landeslagern, Jamborees und eben dem Bundeslager. In Wittenberg werden Pfadfinder*innen aus Talitha Kumi auch wieder mit dabei sein – und das auch Dank der Unterstützung von VCPer*innen.

Auf der Headdelegation an Ostern berichteten die Leiter*innen von Talitha Kumi, dass die Reisekosten dieses Mal auf Grund der politischen Lage sehr hoch sein werden und dass es für die Familien sehr schwierig ist, die Gesamtkosten für die Teilnahme am Bundeslager aufzubringen. 1500 Euro fehlten zu dem Zeitpunkt.

Durch den Spendenanteil aus dem Abzeichenverkauf bei F&F kamen rund 660 Euro zusammen. Die Bundesleitung beschloss, diesen Betrag für die Teilnahme der Pfadfinder*innen aus Palästina einzusetzen. Die Delegierten auf der Bundesversammlung 2017 sammelten bei der Kollekte des Gottesdienstes noch einmal rund 260 Euro ein, die ebenfalls dafür gespendet werden.

Wer noch spenden möchte, kann dies gerne tun – mit dem Betreff Talitha Kumi an folgendes Konto:
Kontoinhaber: VCP e.V.
Evangelische Bank eG
IBAN: DE13 5206 0410 0000 0002 56
BIC: GENODEF1EK1

Weitere Informationen zu Begegnungen mit unseren Freund*innen aus Israel und dem Nahen Osten findet ihr in der dazu passenden Handreichung.