DE | EN | Facebook | Twitter | Kontakt | Blog |

Pfade für den Frieden finden

Pfade für den Frieden finden: Bundesversammlung tagte

auf Burg Rieneck

 

Rieneck, Kassel, den 22.6.04. Die Bundesversammlung, das höchste politische Gremium des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) tagte vom 18. - 20. Juni auf Burg Rieneck in Mainspessart.

Der bisherige Bundesvorsitzende Hans-Jürgen Poppek wurde im zweiten Amtsjahr seiner zweiten Legislaturperiode in geheimer Abstimmung mit großer Mehrheit entlastet.

Damit bestätigten die 112 jungen Delegierten aus 15 VCP-Ländern den bisheri-gen Kurs. Schwerpunkte sind Planung und Durchführung mehrerer internationa-ler Projekte zur Friedensstiftung und -sicherung wie ein gemeinsames Sommer-lager von behinderten und nichtbehinderten Jugendlichen aus dem Kosovo, Serbien, Montenegro und der Bundesrepublik.

Fast schon selbstverständlich ist die Teilnahme an großen internationalen Veranstaltungen wie dem Eurojamb, das eine Vorbereitung für das Jamboree 2007 darstellt. 2007 ist ein ganz besonderes Jahr: Pfadfinden - die größte nichtstaatliche Jugendbewegung der Welt feiert ihren 100. Geburtstag.

Neben der gemeinsamen Idee verbindet auch eine Hoffnung alle Pfadfinderin-nen und Pfadfinder weltweit: Sie hoffen, in diesem Jahr für ihre internationale Arbeit und ihren Einsatz für den Frieden den Friedensnobelpreis zu erhalten.

Ein weiteres mehrjähriges Projekt des VCP ist Aufbau von Pfadfinden in den östlichen Bundesländern. Aus diesem Grund wird auch das nächste Bundes-lager in Richtung Osten gehen. Schon seit einigen Jahren gibt es Gruppenbe-gegnungen in den "alten" und "neuen" Ländern.

 

Ein Bundeslager, an dem zwischen 4.000 und 6.000 Kinder und Jugendliche teilnehmen, könnte eine gute Wirkung haben und durch gemeinsame Erlebnisse auch Vorurteile abbauen. Weiterhin wird der evangelische Kirchentag 2005 in Hannover und der Weltjugendtag vorbereitet. Traditionell stellen Pfadfinderin-nen und Pfadfinder bei solchen Veranstaltungen einen großen Teil der Helfen-den. So hatten sich im letzten Jahr beim Ökumenischen Kirchentag in Berlin fast 1.500 VCPerinnen und VCPer im Helferdienst engagiert.

 

Gesellschaftliches Engagement, ökologisches Bewusstsein, Orientierung am Evangelium, Internationalität und natürlich Fahrten, Lager und Abenteuer

sind die Schwerpunkte inhaltlicher Arbeit im VCP, der bundesweit ca. 47.500

Mitglieder hat.