Expedition nach Venezuela im Sommer 2016

Venezuela, das Land der Wasserfälle, der Tafelberge, des Orinoco, viel unberührter Natur, grandioser Strände, aber auch Land des Erdöls, teilweise bitterer Armut und gesellschaftlicher Gegensätze.

Dahin soll es im Sommer 2016 für eine kleine Gruppe von mindesten 8 bis maximal 12 Pfadfinderinnen und Pfadfinder, jüngere, jung gebliebene und ältere erwachsene gehen.

Diese Expedition wird mit teils vorab organisierten und teils vor Ort selbst organisierten Elementen pfadfinderisch und mit öffentlichen Verkehrsmitteln durchgeführt werden.

Es gehört bei dieser Expedition unbedingt dazu, sich auf eine andere Mentalität, auf ein zum Teil anstrengendes feuchtwarmes Klima und auf eine angespannte Sicherheitslage einzustellen. Besondere Vorsicht ist daher angesagt und bestimmte Gebiete kommen daher für diese Expedition nicht in Frage.

Wen das nicht abschreckt, kann sich auf atemraubende Natur mit dem Angel Fall, dem Wasserfall mit der höchsten Fallhöhe – fast 1000 m -, als (ein) Höhepunkt dieser Expedition einstellen.

Die Expedition wird voraussichtlich im August 2016 durchgeführt und ca. 2.900 Euro kosten. Interessierte finden nähere Informationen in einer Präsentation auf der Seite der Fachgruppe Erwachsene auf unserer Homepage.

Interessierte finden nähere Informationen in den Präsentationen hier:

Expedition Venezuela.ppt
Expedition Venezuela.odp

Fragen beantwortet und Auskünfte erteilt Ulrich.Franz@gmx.de

Venezuela Angel Fall Foto: Ulrich Franz

Venezuela Angel Fall Foto: Ulrich Franz