„Pfadfinder – gelebte Toleranz“ Ein Kurs am Gymnasium Sanitz

Von Leon Thadewald , VCP Mecklenburg-Vorpommern

2015-10-02 16.39.47

Am 02.10.2015 fand bei uns am Gymnasium Sanitz bei Rostock ein „Tag für Toleranz“ statt. Auch wir, als ortsansässiger Pfadfinderstamm boten dort einen eigenen Kurs unter dem Motto „Pfadfinder – gelebte Toleranz“ an. Morgens bauten wir noch in der Dunkelheit vor der Schule eine Jurte auf, der über den gesamten Tag hinweg viel Aufmerksamkeit gezollt wurde.

Im Kurs direkt brachten wir den Schülerinnen und Schülern den VCP und das Pfadfinden an sich näher. Dabei erzählten wir über Gruppenstunden, Fahrten, Lager und auch internationale Begegnungen, wie eine Reise nach Israel oder das 23rd World Scouts Jamboree in Japan. Letzteres interessierte die Kursteilnehmer besonders. Sie fanden den Festivalcharakter eines solchen Lagers sehr aufregend und auch die umfangreichen Möglichkeiten, die einem Pfadfinden bieten kann. Auch ein Lehrer unserer Schule war von der enormen Größe des Bundeslagers 2014 überrascht.

Generell wurde unser Kursangebot von allen Seiten sehr positiv aufgenommen. Nächstes Jahr möchten wir diesen Kurs wieder anbieten, dann sogar mit Erlaubnis, ein Lagerfeuer zu machen.