Ali&Anton

Ahmet Özdemir, shaker media 2017

Ali möchte nicht in den Kindergarten. Er hat dort noch keine Freude und kennt niemanden so richtig. Als er dann doch mit seiner Mutter hineingeht, trifft er auf Anton. Anton möchte auch nicht in den Kindergarten, ist im Gegensatz zu Ali jedoch laut, hält sich fest und hört nicht auf zu schreien, bis seine Mutter weg ist.

Im Kindergarten überlegt Ali, mit Anton zu spielen. Das klappt jedoch nicht, weil dieser direkt anfängt zu meckern. Ali springt darauf an, und es bricht ein Streit über die Hautfarbe, Haarfarbe und andere Äußerlichkeiten, an denen sich die beiden unterscheiden, aus. Sie sind der Meinung, dass man so nicht miteinander spielen kann.

Ruby, ein Mädchen mit dunkler Haut und schwarzen Haaren, geht dazwischen und erinnert die beiden daran, dass sie doch eigentlich gleich sind und miteinander spielen könnten. Das stachelt Ali und Anton jedoch nur noch mehr an, und Ruby geht alleine weg. Sie fängt an, mit Puppen verschiedener Hautfarbe zu spielen, welche die äußerlichen Unterschiede aneinander mögen.

Das bringt die beiden Streithähne zum Nachdenken…

Das Kinderbuch „Ali&Anton“ wurde von Ahmet Özdemir geschrieben und 2017 veröffentlicht. Die Illustrationen sind von Nadine Liesse.

In dem Buch beschreibt der Autor gut, wie schon Kindergartenkinder mit Fremdenfeindlichkeit zu kämpfen haben. Eltern beeinflussen durch ihre Erziehung, ob Kinder Hass, Diskriminierung oder Ablehnung gegenüber anderen Menschen und Kulturen empfinden. Dieser Prozess findet schon in sehr jungem Alter statt. Es sollte darauf geachtet werden, dass die Kinder diese Vielfalt als etwas Schönes erkennen und lernen, dass es nichts Schlechtes ist, eine andere Hautfarbe zu haben.

Ich empfehle dieses Buch, da es Eltern eine Hilfe dabei sein kann, die richtigen Werte an ihre Kinder zu vermitteln, teile jedoch nicht die Meinung, dass wir alle gleich sind. Jeder Mensch ist anders, und das ist auch gut so. Wenn alle gleich wären, würde es doch langweilig sein! Trotzdem sollten natürlich alle Menschen dieselben Rechte haben und gleich behandelt werde, egal ob arm oder reich, schwarz oder weiß, Mann oder Frau…