Allzeit bereit für Frieden, Freundschaft und Integration

Drei junge Syrerinnen auf dem Pfadfinder*innenlager am Zabelstein

Text: Uwe Eichler; Bild: Eginhard Müller

“Kun Musta´idan”, so heißt das Motto bei den “Scouts of Syria”, die arabische Version von “Allzeit bereit”:

Asraa Osman (16) hat als Flüchtling aus dem Rojava, den syrischen Kurdengebieten bei Aleppo, schon etwas Pfadfinderinnenerfahrung. Zusammen mit ihren Schwestern Yousra (13) und Sarah (10) war die in Rakka geborene, vor dem IS nach Deutschland geflohene junge Niederwerrnerin nun beim Pfila, dem “Pfingstzeltlager” der VCP-Pfadfinder*innen bei Falkenstein dabei.

“Look at the child”, lautet ein weiteres Motto von Sir Baden-Powell, dem Gründer der weltweiten, vor allem weltoffenen Pfadfinder*innenbewegung, frei übersetzt: “Behandel jedes Kind gemäß seinem Alter und besonderen Lebensumständen”.

Anders als in den Kriegs- und Krisengebieten dieser Welt herrschte unweit von Donnersdorf “Mir i druschba”, Frieden und Freundschaft. Vom Niederwerrner VCP-Stamm “Eyrich von Münster” mit dabei waren auch Arina und Liontina, die aus russlanddeutschen Familien stammen und sich bestens mit den muslimischen Mädchen verstehen.

Vier Tage lang verbrachten siebzig Jungs und Mädels der VCP-Region Mainfranken auf dem Zeltplatz, mit gemeinsamen Singen und Musizieren auf selbstgebastelten Instrumenten, Workshops und Spielen rund um Jurten, Fahne und Lagerfeuer. Zwischendurch wurden Wildblumen gesammelt und ein Ausflug auf den Zabelstein unternommen.

Am Rande des Steigerwaldes, vertreten waren Stämme aus Würzburg-Estenfeld, Karlstadt, Haibach, Rieneck, Königsberg, Zell und eben Niederwerrn. Es ging um Integration, in mehr als nur einer Hinsicht: Asraa und Yousra leiden an der seltenen Glasknochenkrankheit, die ihre Knochen brüchig werden lässt wie Glas, und sind auf den Rollstuhl angewiesen. Bei den Pfadfindern werden sie durch Christa und Eginhard Müller betreut – die ihre Schützlinge buchstäblich vorsichtig “wie Glas” behandeln müssen.

Um so stolzer waren die drei jungen Syrerinnen nun über ihre feierliche Aufnahme bei den Pfadfinder*innen. Der VCP vertritt den evangelisch geprägten Zweig der deutschen Pfadfinder*innenbewegung.