Bundeszeltplatz Großzerlang – ein besonderes Jahr für einen besonderen Platz

von Lydia Groß-Tebing

Das Jahr 2020 fing an wie immer …

… unser Bundeszeltplatz Großzerlang wollte aus seinem Winterschlaf erwachen und es sollte losgehen. Aber nichts da, statt großen Gruppen fröhlicher Pfadis, Konfis und Schulklassen, ging durch Corona wieder alles in den Wartemodus – denn keine*r durfte verreisen, es gab Kontaktbeschränkungen.

Sollte der Platz nun ZU bleiben? Lieber das ganze Jahr dicht machen und nichts riskieren?

Ein komplett geschlossener Platz würde weniger Arbeit machen und gegebenenfalls auch weniger Kosten verursachen. Doch nein, die ersten Lockerungen kamen und damit auch die Entscheidung den Platz zu öffnen. Diese PfadiOase durfte nicht geschlossen bleiben. Vor allem nicht zu einem Zeitpunkt, an dem so viele einen Ort für eine Auszeit benötigten.

Dank eines Hygienekonzepts wurde der Platz aus dem Winterschlaf befreit und alles vorbereitet. Für VCP-Familien wurde das Sommerspezial ins Leben gerufen, damit VCPer*innen einmal ihre Familie mitnehmen können. Das Angebot wurde rege genutzt, es kamen viele Besucher*innen über Land­ und Wasserwege und alle genossen eine entspannte Auszeit.

Insgesamt war es eine besondere Saison auf unserem Bundeszeltplatz und wir haben uns über jeden Besucher*jede Besucherin gefreut und auch, dass alle so verständnisvoll mit den aktuellen Regeln umgegangen sind.

Wir danken allen, die den Platz unterstützt haben und freuen uns jetzt schon auf die Saison 2021.