Meine Rechte auf Fahrt und Lager – wir freuen uns riesig, dass ihr dabei seid!

Das Lager Neustadt gehört zu den pfadfinderischen Höhepunkten in diesem Jahr.  

Jede*r, der*die daran teilnimmt, hat Rechte. Es ist daher wichtig, dass eure Gruppenteilnehmer*innen und auch ihr diese Rechte kennt, um diese im Zweifelsfall für sich und andere einfordern zu können. So kann das Zusammenleben auf unserem BuLa gelingen und zu einer unvergesslichen positiven Erinnerung für alle werden. 

 

Wir möchten euch nahelegen, die Rechte auf dem Bula mit euren Teilnehmenden im Vorfeld zu besprechen. Dazu haben wir uns mehrere Methoden überlegt, die mit wenig Material in der Gruppenstunde thematisiert werden können. Diese haben wir euch hier verlinkt: Meine Rechte auf Fahrt und Lager


Eine weitere kleine Ergänzung zur Methode: Schreibt die Rechte anschließend auf kleine Zettel (nur die Überschrift). Lasst die Kinder und Jugendlichen einen Zettel zu zweit ziehen und anschließend sollen sie ein kleines Theater oder ein Standbild zum jeweiligen Recht machen. Die anderen raten, welches Recht dargestellt wurde. Fotografiert das und hängt es doch gerne im Gruppenraum auf.


Auch in der Leitendenrunde könnt ihr als Stammesleitung das Thema besprechen. Dazu bietet sich beispielsweise eine „Stille Diskussion“ an. 
 Schreibt dazu die 8 Rechte auf jeweils ein Flipchart oder Plakat. Hängt sie im Gruppenraum oder draußen auf und ladet dazu ein, dass jede*r ohne zu sprechen seine Gedanken dazuschreibt. Lasst dazu entsprechend schöne Pfadimusik laufen. Besprecht anschließend dann in der großen Runde die Plakate. Gab es kritische Punkte? Müsst ihr etwas bedenken? Wie könnt ihr das als Stamm genau umsetzen? 

 

Wir wünschen euch viel Spaß bei der Umsetzung!