Datenschutz, was ist zu tun?

Seit dem 25.05.2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung der Europäischen Union (EU-DSGVO) bzw. seit dem 24.05.2018 das neue Datenschutzgesetz der Evangelischen Kirche Deutschland (DSG-EKD). Obwohl das Thema nicht neu ist, sorgt es in der Umsetzung teilweise für Verwirrung. Da noch kaum Anwendung in der Praxis stattgefunden hat, sind auch bis jetzt einige Auslegungen des neuen Gesetzes noch nicht ganz klar und es gibt offene Fragen. Ist es noch erlaubt jemandem vor anderen zum Geburtstag zu gratulieren, Fotos zu machen oder Whats App zu nutzen? Die Bundesebene des VCP versucht euch nun mit solchen und weiteren Fragen zum Thema Datenschutz zu helfen. Ab sofort findet ihr unter https://www.vcp.de/service/dokumente/ eine erste Arbeitshilfe und was ihr als Stämme und Regionen in diesem Zusammenhang umsetzen und beachten solltet.

Die Arbeitshilfe enthält neben Informationen zum Thema auch einige Links, die euch bei der jeweiligen Umsetzung unterstützen. Unter den Dokumenten auf der Homepage findet ihr ab sofort auch eine Vorlage für eine Vereinbarung zu Foto- und Filmaufnahmen, die ihr jeweils für eure Zwecke anpassen könnt.

Wenn ihr Fragen zum Thema Datenschutz habt, die in dieser Arbeitshilfe nicht beantwortet werden, könnt ihr euch entweder an die/den örtlich Beauftragte*n für den Datenschutz eurer Landeskirche oder an den örtlich Beauftragten für den Datenschutz der Bundesebene wenden.

Wie geht es weiter?

Natürlich werden wir das Thema Datenschutz und alle Entwicklungen dazu weiter im Blick behalten und euch baldmöglich mit ausführlichen Informationen versorgen. Für die Gliederungen des VCP wird es voraussichtlich gegen Ende des Jahres eine Handreichung zum Thema Datenschutz von der Bundesebene des VCP geben.