Der Duft von Zuhause

von Rica Rösner

Kennst du das Gefühl, wenn du nach einem Lager Zuhause an kommst und erst einmal tief durch atmest? Sich ein wohliges Gefühl in dir ausbreitet, weil du dein Zuhause ganz bewusst wahrnimmst? Diese unver wechselbare Mischung aus verschiede nen Gerüchen …

Doch wo ist „Zuhause“ eigentlich?

Gerade in Zeiten von Umbrüchen wird sich die Frage häufig gestellt. Sei es, weil man mit der Familie umzieht oder das erste Mal aus dem Elternhaus auszieht. Die Antworten sind vielfältig: „Zuhause ist da, wo die Familie ist …“, „… wo du ganz du selbst bist.“ Oder auch etwas scherzhaft: „…, wo sich dein Handy automatisch mit dem WLAN verbindet.“

Zuhause ist nichts Greifbares. Es muss kein fester Ort, keine bestimmte Person und auch nichts Festgeschriebenes sein. Vielmehr ist Zuhause ein Gefühl. Ein Gefühl, das sich für jede*n ein bisschen anders anfühlen mag und trotzdem ähnlich sein kann. Ich bin mir zudem sicher, dass wir mit zunehmendem Alter immer mehr Gefühle von Zuhause haben. Dass wir uns an vielen Orten Zuhause-fühlen können. Und, dass sich das Zuhause auch ver- ändern kann.

Zuhause ist vielschichtig. Aber wie können wir das gefühlte Zuhause erfahren?

Mit unseren Sinnen. Vor allem unser Geruchssinn ist schon in der frühen Kindheit prägend. Der Duft von frischgebackenen Plätzchen in der Adventszeit vermittelt oft ein Gefühl von unbeschwertem Glück. Diese ganz bestimmten Plätzchen, die Oma immer gebacken hat, versetzen mich heute noch in mein fünfjähriges Ich zurück.

Wenn ich einen schlechten Tag habe und mich Zuhause-fühlen möchte, koche ich mir einen Kakao, schließe die Augen und allein der Geruch der heißen Schokolade gibt mir diese Geborgenheit, die man nur Zuhause erlebt.

Der Duft von Zuhause kann also schon in der heißen Schokolade oder Keksen gefunden werden. Die raue Luft an der Nordsee kann dir ein Zuhause geben oder auch der Duft von frisch gemähtem Rasen.

“Zuhause“ findet sich überall und vielleicht kann man mit einer heißen Schokolade im Mehrwegbecher auch immer und überall ein Stück von Zuhause bei sich haben – egal, wo man ist.