Die 50. Bundesversammlung des VCP ist in vollem Gange

Aktuell tagt auf Burg Rieneck die 50. Bundesversammlung des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V.. Der erste Tag der Bundesversammlung ist zu Ende. Im Anschluss an einen ausführlichen Berichtsteil am Vormittag prägte eine inhaltliche Auseinandersetzung mit den Zielen für Nachhaltige Entwicklung der UN (SDGs) die Versammlung.

Nach einer aufregenden Zeit mit zwei Bundesversammlungen im Jahr 2018 läuft diese 50. Bundesversammlung des VCP wieder in ruhigeren Bahnen. Anschließend an einen ausführlichen Rückblick auf das letzte Jahr gab es die Möglichkeit, sich mit den Referaten der Bundesleitung auszutauschen. Wünsche für Schwerpunkte und Zielsetzungen in den einzelnen Referaten konnten in kleinen Runden geäußert und diskutiert werden.

Ziele für Nachhaltige Entwicklung der UN (SDGs)

Anschließend setzte sich die Versammlung in einem inhaltlichen Schwerpunkt mit den SDGs, den Zielen für Nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (UN), auseinander. Dabei wurde deren enge Verbindung mit den Grundsätzen des Pfadfindens herausgearbeitet. Die Delegierten konnten pädagogische Methoden ausprobieren, um die „Ziele für Nachhaltige Entwicklung“ in Gruppenstunden selbst weiter zu vermitteln.

Verbandsentwicklung „Pfadfindung“

Die Planungen bezüglich des Verbandsentwicklungsprozesses „Pfadfindung“ wurden im Plenum vorgestellt. Lagerfeuerrunden sind geplant, so dass die Pfadfindung weiterhin ein Prozess von Pfadfinder*innen für Pfadfinder*innen ist.

Bundeslager 2022: Bundeszeltplatz Großzerlang

Thema war außerdem das nächste Bundeslager im Jahr 2022 des VCPs. Die Mitglieder der Versammlung beschlossen, dass es auf dem VCP-Bundeszeltplatz in Großzerlang stattfinden wird. Diskutiert wurde in diesem Zusammenhang auch, ob zukünftig Veranstaltungen gemeinsam mit dem Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) durchgeführt werden. Die Prüfung dieser Möglichkeit durch die Bundesvorstände beider Verbände wird befürwortet.

Spende an das SOS-Kinderdorf in Hohenroth

Im Rahmen der Versammlung übergab der VCP einen Scheck über rund 600 Euro an die SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth. Das Geld kam über den Verkauf von VCP-Abzeichen zusammen. In der SOS-Dorfgemeinschaft wohnen und arbeiten Erwachsene mit geistiger Behinderung. Von dem zertifizierten Ökobetrieb bezieht auch die Pfadfinderburg Rieneck ihre Milchprodukte.

Aktuelles in den sozialen Medien

Über den Verlauf und die Ergebnisse dieser 50. VCP-Bundesversammlung berichten wir weiterhin zeitnah und aktuell – auf www.vcp.de/vcpbv19 sowie über Facebook, Twitter und Instagram (#vcpbv19).

Bilder

Hintergrund

Im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder sind bundesweit rund 47.000 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer aktiv. Rund 5.000 junge Menschen engagieren sich als ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Erziehung zu Toleranz und Demokratiefähigkeit, Schutz von Natur und Umwelt, die Orientierung am Evangelium, Internationalität, aber auch Spaß am Abenteuer, Fahrt und Lager sind Schwerpunkte der Arbeit im VCP.

Bei Fragen: Lena Dohmann – lena.dohmann@vcp.de  –  0162 250 76 80

Vorabmeldung: Die 50. Bundesversammlung des VCP tagt vom 17. bis 19. Mai