Die 52. Bundesversammlung des VCP tagt am Wochenende

Am Wochenende tagt die 52. Bundesversammlung des Verbandes Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V. 119 stimmberechtigte Mitglieder, davon 85 Delegierte aus den VCP-Ländern werden über die zukünftigen Arbeitsschwerpunkte und Zielsetzungen des Verbandes entscheiden. Die Bundesversammlung ist das höchste politische Gremium des VCP. Auch in diesem Jahr wird sie aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie digital stattfinden.

Neben einem Rückblick auf das letzte halbe Jahr, wird sich die Versammlung mit dem Thema Erwachsenenarbeit auseinandersetzen. Denn Pfadfinder*in bleibt man ein Leben lang. Außerdem gibt es Anträge zum Bundeslager, zur VCP-Kluft/Tracht und zur Beitragsordnung. Überdies stehen die Berichte der Bundesebene, der Rechnungsprüfer*innen und die Feststellung des Haushalts- und Jahresabschlusses sowie die Diskussion weiterer Anträge auf dem Programm.

Aktuelles zur #vcpbv21 in den sozialen Medien

Über den Verlauf und die Ergebnisse der 52. VCP-Bundesversammlung werden wir zeitnah und aktuell berichten – auf https://www.vcp.de/pfadfinden/vcpbv21/ sowie über Facebook, Twitter und Instagram (#vcpbv21).

 

Hintergrund

Im Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) e.V. sind bundesweit rund 47.000 Mädchen und Jungen, Frauen und Männer aktiv. Rund 5.000 junge Menschen engagieren sich als ehrenamtliche Mitarbeiter*innen. Erziehung zu Toleranz und Demokratiefähigkeit, Schutz von Natur und Umwelt, die Orientierung am Evangelium, Internationalität, aber auch Spaß am Abenteuer, Fahrt und Lager sind Schwerpunkte der Arbeit im VCP.

 

Bei Fragen: Lena Dohmann – lena.dohmann@vcp.de  –  0162 250 76 80