Die Bundesleitung auf Tour

Die Mitglieder der Bundesleitung besuchten im Frühjahr die Landesversammlungen der Länder, so zum Beispiel auch die Westfalen in Westerkappeln.

Die Mitglieder der Bundesleitung besuchten im Frühjahr die Landesversammlungen der Länder, so zum Beispiel auch die Westfalen in Westerkappeln.

Eigentlich ist es schon ein festes Ritual im VCP-Jahr: Die Mitglieder der Bundesleitung besuchen die Landesversammlungen, stellen die Projekte und Pläne der Bundesebene vor und zur Diskussion und hören sich an, welche Themen die Länder beschäftigten. Mit im Gepäck hatten die Bundesleitungs-Mitglieder in diesem Jahr vor allem zwei Themen: Die Verbandsentwicklung und die veränderte Beitragsstruktur. Zu beiden wird es Anträge auf der Bundesversammlung 2016 geben.

Die Landesversammlung Württemberg in Neckarzimmern besuchte Gero W. Beisel. Er startete am Sonntag mit einem schönen Gottesdienst in der Waldkapelle gemeinsam mit den Delegierten in den Tag. Auch auf der Tagesordnung standen an diesem Morgen die Wahl des Landesversammlungsvorstandes und der Delegierten zur Bundesversammlung.

Thomas Kramer war bei der Landesversammlung Schleswig-Holstein in Kiel mit dabei und konnte dabei Sonja Rathkens verabschieden, die in der Landesleitung aufhörte. Neu gewählt wurde Laura Pareigs – alles Gute!

Die Landesversammlung Hessen tagte auf dem Donnerskopf und hatte sich in informeller Runde bereits auf die Themen der Bundesebene vorbereitet. So gab es einige Rückfragen zur Beitragsreform und Verbandsentwicklung, auf die Jule Lumma eingehen konnte. Sie wünschte den neu gewählten Mitgliedern der Landesführungsrunde alles Gute und verabschiedete die vier, die aufgehört hatten.

Auch in Wermelskirchen gab es einen guten Austausch zum Thema Verbandsentwicklung und Beitragsreform. Gero W. Beisel war zur Landesversammlung nach Nordrhein gefahren und startete in den Besuch mit einer Andacht zum Thema Glück.

Thomas Kramer war auf der Landesversammlung Niedersachsen zu Gast. Dort wurden Änderungsanträge zur Landesordnung diskutiert, das Landeslager „Be prepared“ vorgestellt und natürlich auch das Teillager zum Bundeslager 2017 Weitblick beworben. Die Landesleitung wurde erneut für eine zweite Amtszeit gewählt – herzlichen Glückwunsch!

Antje Zelmer machte sich auf den Weg zur Landesversammlung Mitteldeutschland. Hier war das inhaltliche Schwerpunkthema die Integration durch Jugendarbeit. Glückwünsche an August Spenn, der als neues Mitglied in die Landesleitung gewählt wurde.

Auch die Landesversammlung Westfalen wählte in Westerkappeln eine neue Landesleitung: Nico Sasse, Steffen Immink und Michel Kellermeyer beenden dort die bisherige Vakanz – Glückwunsch! Jule Lumma bekam außerdem mit, wie die Versammlung die künftige Struktur des Landes diskutierte und zur Weiterarbeit eine Projektgruppe einrichtete.

Peter Mestel besuchte die Landesversammlung in Baden und nahm dort die Idee des Liquid Feedbacks mit. Mittels Karten mit Kurzkommentaren erhielt der Landesversammlungsvorstand, aber auch die Versammlung selbst eine direkte Rückmeldung. Auf der Landesversammlung waren zwei Flüchtlinge zu Gast: Eine junge Frau aus Uganda und ein Mann aus Afghanistan, die beide in Flüchtlingsprojekten ehrenamtlich arbeiten und aus „erster Hand“ über ihren Alltag und ihre Sorgen und Probleme berichteten.

In Berlin-Brandenburg erhielt die bisherige Landesleitung Verstärkung: Karlota Hoff und Moritz Winkler wurden als neue Landesleitungsmitglieder gewählt. Peter Mestel war zu Gast und stellte die Themen der Bundesebene vor. Am Abend setzte sich die Versammlung mit der Arbeit mit minderjährigen Flüchtlingen auseinander.

Thomas Kramer und Jan Behrendt waren zu Gast auf der Burg Rieneck zur Landesversammlung der Bayern. Das Landeslager 2016 auf dem Bucher Berg war eines der größeren Themen.

Mit Zeit und Träumen startete die Versammlung des VCP Rheinland-Pfalz/Saar in den Sonntagmorgen in einer Andacht. Anschließend diskutierten die Delegierten mit Gero W. Beisel über die Verbandsentwicklung und Beitragsstruktur – und wählten die Delegierten zur Bundesversammlung.

Nicht besuchen konnte die Bundesleitung auf Grund paralleler Sitzungen leider die Versammlungen in Mecklenburg-Vorpommern und Hamburg. Die Landesversammlung Sachsen tagt im Herbst.