Die Europäische Union in deinem Alltag

Als Deutschland sind wir Teil der Europäische Union – kurz EU. Aber was hat sie mit dir im Alltag zu tun? Und was ist sie eigentlich?

Die EU ist ein wirtschaftlicher und politischer Zusammenschluss von aktuell 27 europäischen Staaten.  Ihre Anfänge liegen kurz nach dem Zweiten Weltkrieg, wo sich zunächst sechs Staaten zur gemeinsamen Kohle- und Stahlproduktion zusammenschlossen. Diese ursprüngliche Wirtschaftsgemeinschaft deckt heute aber auch zahlreiche politische Felder, wie den Klimawandel oder Außenbeziehungen und wurde daher 1993 von der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft in die Europäische Union umbenannt. Die Werte der EU sind dabei Demokratie, Menschenwürde, Freiheit, Gleichheit, Rechtsstaatlichkeit sowie die Achtung der Menschenrechte.

Quelle: Bundeszentrale für politische Bildung

Auf der EU-Ebene werden heutzutage all die Dinge geregelt, die dort am sinnvollsten aufgehoben sind. Die Entscheidungen und Beschlüsse sind dabei verbindlich, solidarisch, geben allen Bevölkerungsgruppen Raum und sind kompromissorientiert. Und genau diese Entscheidungen und Beschlüsse haben auch Einfluss auf dein tägliches Leben – auch wenn das einem vielleicht gar nicht so bewusst ist. Hier einmal ein paar Beispiele dafür:

Einheitliche Währung

In 19 der Mitgliedsstaaten gibt es eine Einheitliche Währung: den Euro. Damit braucht es keinen Umtausch von Geld bei Reisen oder auch wenn du im Ausland arbeitest. Dazu kommt, dass der Euro eine stabile Währung ist.

Freies Reisen und die Freizügigkeit

Die Länder in der EU, zwischen denen es keine Grenzkontrollen gibt, sind die sogenannte „Schengen-Länder“. Das umfasst 22 der 27 EU-Staaten sowie die vier Nicht-EU-Staaten Schweiz, Norwegen, Lichtenstein und Island. Das heißt aber nicht nur, dass du als EU-Bürger*in frei Reise kannst, sondern zum Beispiel innerhalb dieser Länder auch ein umfassendes Flug- und Fahrgastrecht hast oder du im Ausland die Hilfe eines Konsulats oder der Botschaft jedes anderen EU-Landes in Anspruch nehmen kannst.

Aber nicht nur Reisen ist innerhalb der EU unkompliziert. Durch die umfassende Freizügigkeit kannst du (als EU-Bürger*in) in jedem EU-Staat einfach arbeiten oder unter den gleichen Bedingungen wie die dort lebende Bevölkerung ein Studium/eine Ausbildung absolvieren.

Gewährleistungsfrist für Produkte

Wenn du etwas innerhalb der EU kaufts, wird das durch verschiedene Gesetze geschützt. So hast du zum Beispiel eine Gewährleistungsfrist für zwei Jahre, auf Produkte, die du innerhalb der EU gekauft hast. Zum Beispiel elektrische Geräte wie ein Fernseher oder ein Handy. Dabei ist es egal, in welchem EU-Land du das Produkt gekauft hast.

Auch gibt es inzwischen ein Gesetzt, welches dich davor schützt, bei Interneteinkäufen Dinge mitzukaufen, die du gar nicht willst. Zum Beispiel eine Versicherung oder zusätzlich anfallende Gebühren.

Trinkwasser und Badegewässer

Nicht nur für das Trinkwasser, auch für Badegewässer gibt es in der EU Grenzwerte für die Wasserverschmutzung, welche die EU-Staaten verpflichtend einhalten müssen. Sowohl das Trinkwasser als auch die Bergwasser müssen also gewissen Richtlinien entsprechen, um als solche bezeichnet werden zu dürfen. Solche Grenzwerte gibt es im Übrigen auch für die Luftverschmutzung.

Gesundheit

Solltest du auf einer Reise in einem EU-Land erkranken und musst sofort medizinisch versorgt werden, ist das kein großes Problem. Mit der Europäischen Krankenversicherungskarte hast du Zugang zur staatlichen Gesundheitsversorgung des Landes, in dem du dich gerade befindest und zahlst genauso viel wie die Staatsbürger*innen. Wenn du bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert bist, findest du diese in der Regel auf der Rückseite deiner Krankenkassenkarte, sonst musst du sie noch beantragen.

Außerdem gibt es in der EU einheitliche Standard für Lebensmittel. Sie sind weltweit mit die höchsten und es werden immer wieder vorgeschriebene Kontrollen der Nahrungsmittelketten durchgeführt, ob die Lebensmittel sicher und richtig gekennzeichnet sind. Es gibt zum Beispiel Energiekennzeichnen, Kennzeichen für Fischerzeugnisse oder Kennzeichen für EU-Qualität.

Freier Handel

So wie du als EU-Bürger*in frei reisen kannst, gibt es auch einen freien Verkehr für Waren, Dienstleistungen und Kapital. Dadurch haben Unternehmen innerhalb der EU einfach die Möglichkeit in mehreren Ländern tätig zu sein. Für dich bedeutet das, dass die Angebotenen Sachen günstiger werden, weil so mehrere Unternehmen (aus verschiedenen Ländern) ähnliche Produkte anbieten. Deshalb kommt es zur Konkurrenz und die Preise sinken, da alle Unternehmen ihr Angebot/Produkt verkaufen wollen.

Quellen:

https://op.europa.eu/webpub/com/eu-and-me/de/HOW_IS_THE_EU_RELEVANT_TO_YOUR_DAILY_LIFE.html

https://www.dgb.de/themen/++co++d05bc794-2887-11e9-94d0-52540088cada

https://www.europaimunterricht.de/unterrichtseinheiten-europa-im-alltag#c68238

https://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/42848/grafik-ich-und-die-eu

https://op.europa.eu/webpub/com/eu-what-it-is/de/

https://www.bpb.de/internationales/europa/europaeische-union/42851/grafik-werte-der-eu