Die Kinder in der Erde

Autorin: Gudrun Pausewang

Verlag: Matabooks

In der letzten anp hatte ich einen Jugendroman von Matabooks vorgestellt, der aus Graspapier besteht. In dieser Ausgabe gibt es etwas für die Kleinen: Eines der neuen Kinderbücher, die gerade in dem kleinen Verlag erschienen sind. Es handelt sich um „Die Kinder in der Erde“ von Gudrun Pausewang, welches bereits 1988 erschien. Nun wurde es allerdings neugestaltet, nachdem die Erstauflage vergriffen war. Das Thema des Buches ist zudem noch immer hochaktuell! Es geht darum, dass die Mutter Erde alle Kinder um Hilfe bittet, weil die Erwachsenen nur sehr schlecht mit ihr umgehen. Sie betonieren alles zu, verpesten die Luft mit giftigen Abgasen und bauen gefährliche Kraftwerke. Die Kinder wollen natürlich um ihre Zukunft auf der Erde kämpfen und protestieren, um die Großen wachzurütteln. Genau das passiert derzeit jeden Freitag auf der ganzen Welt, wenn Schüler*innen unter dem Titel „Fridays for Future“ für mehr Nachhaltigkeit und Umweltschutz auf die Straßen gehen. Welche Handlungen daraus folgen können, um auch zukünftigen Generationen ein schönes Leben hier auf unserer Erde zu ermöglichen, erzählt dieses Kinderbuch. Allein schon, weil es auch nach 32 Jahren noch so aktuelle Probleme anspricht, möchte ich euch Gudrun Pausewangs letztes Werk ans Herz legen. Aber auch die neuen Bilder zur Geschichte von Saskia Diederichsen lassen sich sehen.

5/5 Eselsohren vergibt Rebecca Haugwitz