Die neue VCP-Bundesleitung stellt sich vor: Heute Antonia aus dem Referat Vielfalt

Hey, ich bin Antonia (Toni), 29 Jahre alt und freue mich, das Referat für Vielfalt für den VCP zu übernehmen.

Ich bin ab der Wölflingsstufe im VCP Niedersachen Stamm Mechthild von Lona groß geworden und bin dort Stammesleitung gewesen. Zum Studieren bin ich dann nach Würzburg gezogen und zum VCP Bayern gewechselt. Ich bin Stammesleitung im VCP Würzburg/Estenfeld und Delegierte zur Landes- und Bundesversammlung gewesen und so zu meinem aktuellen Job in der Bundesleitung gekommen.

Das Referat Vielfalt ist aus den Wünschen und Ideen der Pfadfindung entstanden und diese bilden auch die Grundlage meines Referats. Aktuell habe ich vier große Schwerpunkte:

Interkulturalität & Interreligiösität Ich möchte, dass der VCP offen ist (wird) für Menschen mit Migrationshintergrund, anderen Religionen und ohne Religionszugehörigkeit. Es sollen Projekte für interkulturellen und interreligiösen Austausch entstehen.

Soziale Gerechtigkeit Der VCP ist ein Verband mit einem hohen Anteil von Akademiker*innen. Ich möchte, dass nicht-akademische VCPler*innen gestärkt werden. Außerdem soll es niederschwellige Angebote für finanziell schlechter gestellte Pfadfinder*innen geben. Um den Ist-Zustand in unserem Verband genau zu kennen, soll es eine Sozialerhebung geben, die eventuell als Masterarbeit ausgelagert wird, um verlässliche Daten zu bekommen.

Barrierefreiheit Unsere Häuser, Projekte und Publikationen sollen für jede*n erreichbar sein. Außerdem möchte ich, dass VCPler*innen mit Behinderungen/Einschränkungen und ihre Stämme gefördert werden.

Diversity Das große Ziel ist, dass sich jede*r bei uns wohlfühlt. Ich möchte, dass queeres Pfadfinden im Verband sichtbar wird. Queere Pfadfinder*innen sollen sich empowern können und jede*r so sein können, wie sie*er ist. Außerdem möchte ich, dass über Vielfalt im VCP geredet wird. Dafür sollen Arbeitshilfen entstehen und Angebote geplant werden. Denn unsere Welt ist bunt und vielfältig und das ist auch gut so!

Freut euch auf einen VCP, der (noch) vielfältiger wird und in dem sich jede*r von uns wohlfühlen kann.

Toni