Die Pfadfinderschaft Aukrug stellt sich vor

von Emanuel Behrens

Unser Stamm die Pfadfinderschaft Aukrug existiert seit 2004 und war bis Frühjahr 2020 Mitglied beim REGP (Ring evangelischer Gemeindepfadfinder). Dann sind wir dem VCP beigetreten. Wir sind als christliche Pfadfinder*innen den Kirchengemeinden in Aukrug und Hohenwestedt angegliedert.

Aktuell umfasst unser Stamm 50 Pfadfinder*innen von zweieinhalb bis 32 Jahren. Wir haben sechs Sippen, die sich montags, freitags und samstags (momentan leider nur online über Zoom) zu den Gruppenstunden treffen. Wenn wir uns wieder persönlich treffen dürfen, dann im Gemeindehaus in Aukrug oder im Schrebergarten in Hohenwestedt. Auf unserem Gelände können sich unsere Pfadis im Anpflanzen von Obst und Gemüse und dessen Verarbeitung verwirklichen. Die Erzeugnisse verkaufen wir auf dem Weihnachtsmarkt. Aktuell haben wir sogar ein Bienenvolk dort und hoffen, dass wir sie gut über den Winter bekommen.

Neben unseren normalen Gruppenstunden versuchen wir den Kindern mit kleinen Lagern möglichst viel Abwechslung und Freude zu bieten. Zudem sind wir auch überbündisch unterwegs und pflegen Kontakte und Austausch mit diversen anderen Bünden und Stämmen. So wird uns zum Beispiel die Waldjugend aus Mörel auf unserem Sommerlager 2021 für ein paar Tage besuchen. Außerdem haben wir vor zwei Wochen einen Spieleabend über Zoom durchgeführt, bei dem auch Pfadfinder*innen aus der DPSG teilgenommen haben. Das werden wir bald wiederholen.

Da wir auch viele aktive Personen über 16 im Stamm haben, die den Jugendgruppenleiterschein besitzen, haben wir eine eigene Gruppe für Pfadfinder*innen Ü16: die Hexen. Die Gruppe trifft sich einmal im Monat zu einem Spieleabend oder Ähnlichem, um einfach eine schöne Zeit zu verbringen, aber auch um sich austauschen zu können. Einmal im Jahr, über Silvester fahren wir mit den Hexen auf Fahrt und feiern zusammen den Jahreswechsel. Diese Fahrt haben wir Eishexe genannt. Leider hat uns dieses Mal Corona einen Strich durch unsere Eishexe gemacht, wir hoffen aber, dass wir 2021/2022 wieder zusammen feiern können …

Pfadfinderschaft Aukrug Gruppenbild

Foto: Privat