Drecksau

Kosmos, Stuttgart, 2012
Autor: Frank Bebenroth
2–4 Spieler*innen, ab 7 Jahren, ca. 15 Minuten

So richtig schön im Schlamm und Matsch suhlen. Erst im Schlammbad fühlen sich Schweine so richtig wohl. Jedes Schwein will eine echte Drecksau sein. Ärgerlich ist es da, wenn ein Regenschauer den schönen Matsch wieder abspült oder gar der Bauer mit Seife und Bürste kommt. Gut, wenn man sich da im Stall verstecken kann.

Bei „Drecksau“ müsst ihr eure Schweine richtig einsauen. Je nach Spieler*innenanzahl hat jede*r von euch eine eigenene Schweineherde. Diese ist zu Beginn noch blitzsauber. Dagegen helfen nur die Matschkarten. Mit denen könnt ihr eure Schweine so richtig schön matschig machen. Aufpassen müsst ihr aber auch auf eure Gegner*innen, denn wer zuerst alle seine Schweine zu Drecksäuen gemacht hat gewinnt. Um den Plan eine*s anderen zu durchkreuzen könnt ihr es z.B. regnen lassen. Alle Schweine im Freien werden so wieder sauber. Leider auch die eigenen. Außer sie stehen im Stall. Der muss allerdings auch blitzsicher sein. Ein Blitzschlag zerstört ihn sonst und das Schwein ist wieder schutzlos. Auch eine vernagelte Stalltür kann helfen. Vor allem, wenn der gegnerische Bauer mit Bürste und Schweineshampoo im Anmarsch ist.

„Drecksau“ ist ein wirklich lustiges und kurzweiliges Spiel. In der kleinen Schachtel steckt ein Stapel Karten, der es in sich hat. Die Spielzüge sind einfach und schnell gelernt. Der Teufel steckt aber im Detail. Ihr müsst gut aufpassen was eure Gegner*innen so treiben. Viel zu schnell haben die es nämlich sonst geschafft alle ihre Schweine einzusauen. Dabei dürft ihr aber eure eigenen Schweine nicht aus dem Blick verlieren. Oft ist es sinnvoll erst für den schützenden Stall mit Blitzableiter zu sorgen, bevor man die Sau einmatscht. Ob das gelingt hängt allerdings auch vom Glück ab, ob ihr die richtigen Karten zieht. 2012 schaffte es das Spiel auf die Empfehlungsliste zum Spiel des Jahres. Uns hat es auch gut gefallen. Die kleine Schachtel ist schnell eingepackt, die Regel fix erklärt und der der Spielspaß so groß wie die Sauerei.

4 Pöppel vergibt Oliver Mahn