Energieverbrauch ist auch im VCP-Bundesarchiv ein Thema

Ihr habt sicherlich alle den Bericht Fabians zum Thema Energie in der Bundeszentrale in der aktuellen anp oder hier im Blog gelesen. Das ist tatsächlich auch für das Archiv relevant.

Der wichtigste Teil eines Archivs ist der sogenannte Magazinraum. Dort werden alle Archivalien unter besonderen Bedingungen gelagert. Archivalien nennt man all die Dinge, die ein Archiv aufbewahren soll. So ein Raum ist ein spezialisierter Raum, den es in normalen Wohn- oder Geschäftsgebäuden nicht gibt. Als ich 2019 bei euch angefangen habe, stand die Generalsanierung der Bundeszentrale vor dem Abschluss und für die Archivalien war in der neuen Bundeszentrale kein Platz mehr vorgesehen. Meine erste Sorge galt also der Suche nach einem geeigneten Ort für die Materialien, die im Landeskirchenarchiv der evangelischen Kirche und im Keller von F&F zwischengelagert waren.

Besonders die Energiekosten zur Klimatisierung waren mir bei der Raumsuche ein Anliegen und sind es noch immer. Raumklimatisierung kann nämlich recht teuer werden. Ich kam dann auf die Idee, gezielt Räume in alten Bunkern zu suchen. Dort ist die Tragfähigkeit des Bodens kein Thema, die Räume haben keine Fenster und durch die Dicke der Mauern schwankt die Temperatur nur moderat.

Wir hatten dann tatsächlich Glück, solche Räume im Kasseler Kulturbunkers zu finden, 15 Gehminuten entfernt von der Bundeszentrale. Die Temperatur schwankt dort ohne Technikeinsatz zwischen 15° C im Winter und maximal 19° C an sehr heißen Sommertagen, sehr gut also für unsere Zwecke. Einzig die Luftfeuchtigkeit müssen wir mit einem Luftentfeuchter regulieren, die ist gerade im Sommer etwas zu hoch. Da wir auch die Heizung nicht nutzen sind die Energiekosten für uns also überschaubar, zumal ich jede zweite Leuchtstoffröhre der Deckenbeleuchtung rausgedreht habe und wir diese, wenn möglich, gegen LED-Leuchten austauschen werden. Materialtransporte zwischen Bundeszentrale und Archivraum organisieren wir mit einem Elektro-Lastenfahrrad statt mit einem Auto, achten also auch hier auf eine umweltverträgliche Lösung.

Energiesparen ist also auch bei spezialisierten Anwendungsfällen wie einem Archiv möglich, auch wenn wir im VCP-Bundesarchiv dabei auf etwas Komfort verzichten müssen. Der Bunker hat nämlich leider keinen Aufzug.

Text: VCP/Bernd Eichhorn