Eure Heimat ist unser Albtraum

Autoren: Fatma Aydemir, Hengameh Yaghoobifarah

Verlag: Ullstein

Das Buch „Eure Heimat ist unser Albtraum“ ist eine Reaktion auf die Umbenennung des ‚Bundesministerium des Innern‘ in das ‚Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat‘. Die Herausgeber*innen Hengameh Yaghoobifarah und Fatma Aydemir haben neben sich zwölf weitere Autor*innen, wie etwa Max Czollek (Desintegriert euch!) oder Magarete Stokowski (Untenrum frei) versammelt, die jeweils eine eigene kurze Geschichte zu ihren Bezügen mit der „Heimat“ Deutschland geschrieben haben. Herausgekommen ist eine Sammlung diverser Texte, die in unterschiedlicher Weise Bezug auf das Thema nehmen und in der Gesamtheit abbilden, dass die Umbenennung ein Angriff auf (post)migrantisches Leben in Deutschland darstellt. Denn wer definiert was Heimat ist? Horst Seehofer? Oder ist Heimat nicht viel mehr ein Gefühl, was für jede*n individuell ist? Sollte man nicht besser von Heimaten, also unterschiedlichen Konzepten reden? Alle Geschichten in diesem Buch haben aber gemeinsam, dass sie Kraft geben sich für eine Welt frei von Unterdrückung einzusetzen. Oder um es in Simone Dede Ayivis Worten zu sagen: „Es gilt, viele unterschiedliche Kämpfe miteinander zu Verbinden. Denn dann geht es plötzlich um ein besseres Leben für alle.“

Georg Dirlack vergibt