Fit für Führung – Woodbadge-Training 2018-2019

Du interessierst dich für eine Aufgabe auf Bundes- oder Landesebene oder hast bereits eine übernommen?
Du willst mehr erfahren über Führung und Leitung im VCP?
Du willst deinen Standpunkt im VCP bestimmen und schauen, wie es weiter gehen kann?

Dann ist das Woodbadge-Training vielleicht das Richtige für dich!

Das Woodbadge-Training im VCP ist das Schulungsformat für erwachsene Mitarbeiter*innen im Verband. Mit diesem Training unterstützen wir dich dabei, deine Führungsaufgaben noch besser und zufriedenstellender wahrzunehmen. Und wir schauen auf die pfadfinderischen Traditionen im Verband und bei WAGGGS und WOSM.

Vier wesentliche Lernfelder werden im Training bearbeitet:

  • Führung und Leitung
  • pfadfinderische Grundlagen
  • Kommunikation
  • Management

Diese sind international für das Woodbadge einheitlich und werden von WOSM leadership, fundamental Scouting, communication, management genannt.

Das Angebot richtet sich vor allem an aktuelle, aber auch zukünftige Mitarbeiter*innen auf der Landes- und Bundesebene des VCP. Es ist grundsätzlich aber auch für alle erwachsenen Pfadfinder*innen mit Führungserfahrung offen.

Aller guten Dinge sind drei

Das Woodbadge-Training im VCP ist in drei Phasen gegliedert.

Teil 1 – Der Woodbadge-Kurs

Zu Beginn des Woodbadge-Trainings steht der Woodbadge-Kurs. Er umfasst das Vorbereitungswochenende und die Kurswoche. Hier werfen wir einen Blick auf die Theorie in den vier Lernfeldern. Wir gehen mit vielfältigen, kreativen Methoden an die Themen heran. Dabei werden natürlich auch musische, spirituelle und pfadfinderische Elemente nicht fehlen.

Dich erwartet Impulse zu:

  • Leitungsmodellen und Management-Methoden
  • dem Verständnis von Leitung und Führung
  • der Projektmethode und ihrer Anwendung
  • Zielen, Inhalten und Methoden des VCP
  • den eigenen Zielen und der eigenen Rolle im VCP
  • Kommunikationsmethoden und Feedback-Kultur

Im Woodbadge-Kurs werden wir auch die ersten Schritte für das Woodbadge-Projekt gehen und gemeinsam an Auswahl, Zielsetzung und Aufbau arbeiten.

Teil 2 – Das Woodbadge-Projekt

Das Woodbadge-Projekt ist ein besonders wichtiger und interessanter Teil des Woodbadge-Trainings. In der Projektphase geht es darum, die im Kurs erarbeiteten Methoden und Grundlagen anzuwenden. Dabei stehen Dir die Trainer*innen zur Seite. Es muss kein riesiges Projekt sein – auch klein ist fein.

Teil 3 – Die Reflexion und der Abschluss

Dem Woodbadge-Projekt folgt die persönliche Reflexion. In diesem Teil des Trainings wirfst du einen Blick darauf, ob und wie du deine Ziele erreicht hast, was deine Rolle im Projekt war und wie gut du das Gelernte umsetzen konntest. Ganz wesentlich ist dabei die Dokumentation des Projekts. Der dritte Präsenztermin steht am Beginn der Reflexionsphase. Den Abschluss des Trainings bildet die Verleihung des Woodbadges. Diese unterstreicht und stärkt deine Beziehung zum VCP und zur internationalen Pfadfinder*innenarbeit.

Woodbadge-Training 2018/19 auf einen Blick

Präsenzzeiten

14. – 16.09.2018
Kurs Teil 1: Vorbereitungswochenende – Burg Rieneck
Anreise am 14.09. bis 17:00 Uhr
Abreise am 16.09. nach dem Mittagessen

13. – 18.04.2019
Kurs Teil 2: Kurswoche – Burg Rieneck
Anreise am 13.04. bis 18:00 Uhr
Abreise am 18.04. nach dem Mittagessen

20.- 22.09.2019
Wochenende: „Reflexion“ – Burg Rieneck
Anreise am 20.09. bis 17:00 Uhr
Abreise am 22.09. nach dem Mittagessen

Woodbadge-Projekt

Projektphase: April 2019 bis September 2019

Team und Anmeldung

Mindestalter: 18 Jahre

Zielgruppe: Aktuelle und zukünftige Mitarbeiter*innen  der Landes- und Bundesebene; interessierte Erwachsene mit mehrjähriger Leitungserfahrung. VCP-Mitgliedschaft ist Voraussetzung.

Team: Silke Knippschild, Günter Drennhaus, N. N.

Kosten: 160 Euro (für alle drei Präsenztermine)

Anmeldung: bis 17. August 2018, die Anmeldung gilt für alle drei Präsenztermine verbindlich.

Anmelden

Damit die Anmeldung verbindlich wird, muss der Teilnahmebeitrag im Voraus auf das Konto des VCP e.V. überwiesen worden sein. Evangelische Bank eG, IBAN: DE 13 5206 0410 0000 000256
Verwendungszweck: Train4you:Woodbadge – Kurs 61 „deinName“

Fahrtkosten

Fahrtkosten werden erstattet. Es gilt die Reisekostenordnung des VCP e.V. in der jeweils gültigen Fassung.

Die Veranstaltung wird gefördert durch das BMFSFJ und die EKD.

Flyer: Fit für Führung – Woodbadge-Training 2018 – 2019