Fridays for future – Internationale Schulstreiks am 15.03.2019

Von Rahel Bringt, Johanna Mixa, Anna Sämisch und Gesine Jendras

Was wäre Pfadfinden ohne das leuchtende Grün der Pflanzen im Wald, ein Haik ohne das Zirpen der Grillen in der Abenddämmerung oder ein Lager ohne Blick in den Sternenhimmel? Bereits für Robert Baden-Powell war Pfadfinden untrennbar damit verbunden, die Natur zu genießen und zu achten. „Der Mensch, der blind ist für die Schönheiten der Natur, hat nur das halbe Vergnügen am Leben gehabt“, soll er einmal gesagt haben.

Diese Schönheit der Natur ist durch den Klimawandel bedroht und jetzt sind wir gefragt um unseren Planeten zu bewahren. Wir sind die Generation, die die fatalen Folgen des Klimawandels erleben wird. Aber auch die, die noch etwas dagegen tun können.

Initiiert von der 16-jährigen Schwedin Greta Thunberg, wird am 15. März der bislang größte internationale Klimastreik stattfinden. Auch in zahlreichen deutschen Städten werden junge Menschen für mehr Klimagerechtigkeit demonstrieren. Dresdner VCPler*innen haben sich dazu entschieden, sich an diesem Tag mit einem Redebeitrag an dem Protestmarsch zum sächsischen Landtag zu beteiligen. Als Pfadfinder*innen möchten sie sich für unsere Umwelt und gegen den sie bedrohenden Klimawandel einsetzen.

Wenn auch du dabei sein möchtest informiere dich unter https://fridaysforfuture.de/march15th/ über alle beteiligten Städte, und Möglichkeiten der Schulbefreiung.