Für einen guten Zweck: Briefmarken sammeln

Briefmarken sammeln für Bethel – Arbeit für Menschen mit Behinderung

150 Jahre Bethel

Vor 150 Jahren entstand in Bethel die v.Bodelschwinghsche Stiftung Bethel. Die Sammelstelle für Briefmarken kam etwas später dazu. Aber wo liegt Bethel überhaupt und was hat es mit den Briefmarken auf sich?

Bethel ist eine Ortschaft im Bielefelder Stadtbezirk Gadderbaum. Hier hat die v.Bodelschwinghsche Stiftung Bethel ihren Sitz. Aus einer Heil- und Pflegeanstalt für Epileptische entwickelte sich eine diakonische Einrichtung für Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung, Epileptiker*innen, sowie Pflegebedürftige und Jugendliche mit sozialen Problemen.

Um den Menschen mit Beeinträchtigung eine sinnvolle Aufgabe zu geben, beschäftigen sich diese mit der Aufbereitung und dem Versand von Briefmarken. Sammelstellen und Unterstützer*innen schicken Briefmarken nach Bethel. Dort werden diese sortiert, gewaschen und verschickt. So können Sammler*innen  in Bethel Briefmarken bestellen und ihr Briefmarkenalbum weiterleben lassen.

Was könnt ihr tun?

Sammelt Briefmarken und schickt sie nach Bethel um die Arbeit der Menschen mit Beeinträchtigung zu unterstützen. Ihr könnt euch in der Gruppenstunde Gedanken zu diesem Thema machen: Die Entstehung der Briefmarke (Pfadfinder auf Briefmarken?) & die Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigung. Gibt es in eurer Gemeinde Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigung oder Einrichtungen? Welche Begegnungen hattet ihr schon mit Menschen mit Beeinträchtigung?

Erzählt euren Familien und Bekannten von dieser tollen Hilfsaktion. Informiert euch, ob eure Gemeinde schon eine Sammelstelle für ,,Briefmarken für Bethel“ hat. Wenn nicht könnt ihr eine eröffnen und in eurer Gemeinde für die Aktion werben.

Wie helfe ich?

Es ist ganz einfach. Schneidet die Briefmarken aus den Briefen heraus (nicht zu knapp) und sammelt die Marken. Kleine Mengen könnt ihr an einer Sammelstelle abgeben und größere Mengen direkt nach Bethel schicken.

Ihr wollt weitere Infos?

Dann schaut doch mal unter www.briefmarken-bethel.de vorbei. Hier gibt es viele Informationen zur Aktion, der Geschichte und ein kleines Video.