Hallo Luther statt Halloween

Mit viel Hallo und Gematsche werfen die Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder schwungvoll den mit Farbe getränkten Schwamm auf die auf der Straße liegenden Plakate: Der Stamm Pilgrim aus Dresden feiert zum Auftakt des Reformationsjubiläums im VCP eine Lutherparty.

Begonnen wurde die Party mit einer Geschichte, in der über das Turmerlebnis Luthers berichtet wurde: Beim Studium des Römerbriefes erkannte er für sich, dass er nicht durch gute Taten, sondern allein durch seinen Glauben an die Barmherzigkeit Gottes der Verdammnis entkommen konnte.

Eine Erkenntnis, die nicht nur zu einem der Kernstücke der reformatorischen Theologie werden sollte, sondern auch ein Befreiungsschlag für Luther selbst war. Denn Luther rang zeitlebens mit Zweifeln und Ängsten und suchte einen Weg, Gott für sich gnädig zu stimmen. Häufig sah er sich vom Teufel und bösen Geistern belästigt. Der Legende nach soll Luther einmal einen Angriff des Teufels abgewehrt haben, indem er ein Tintenfass nach ihm warf.

Dass auch die Pfadis auf die Gnade Gottes vertrauen dürfen, machten sie in der beschriebenen Aktion deutlich. Mit viel Gelächter warfen sie nach dem „Teufel“, den wohl niemand wirklich fürchtete.

Die Plakate wurden von den Teilnehmenden schließlich noch weiter gestaltet: mit einem Bild der Wartburg, der Lutherrose, Luthers Abendsegen und eigenen Thesen.

Dazu gab es alkoholfreie Cocktails, Fingerfood und Lutherbonbons.

Abschließend wurden Thesen der einzelnen Pfadfinderinnen und Pfadfinder auf einem gemeinsamen Plakat gesammelt und an die Kirchentür befestigt. So wurden die reformatorischen Ideen der Pfadis auch in die Gemeinde getragen und regten das ein oder andere Gespräch an.

Eine Turmbesteigung der Kirche rundet das bunte Programm der Party ab.

Das Motto hat sich der Stamm Pilgrim geliehen. „Hallo Luther“ ist ein Projekt der Evangelisch- Lutherisch Landeskirche Hannover. Das Projekt will dem in Deutschland immer populärer werdenden Halloween etwas entgegen setzen und daran erinnern, dass am 31. Oktober Reformationstag ist. Auf der Seite www.hallo-luther.de finden sich zahlreiche Anregungen für die Gestaltung des Reformationstages bzw. einer Aktion zum Thema Reformation an einem beliebigen anderen Tag.

Projekte, Veranstaltungen und Gottesdienst, die ihr in eurem Stamm/ Ort, eurem Bezirk oder Land zum Thema Reformationsjubiläum durchführt, könnt ihr auf unserer Reformationskarte eintragen. Alle, die daran teilnehmen, erhalten für ihre Mitwirkung einen Badge.

thesen_lutherfete_pilgrim2015