Hunde – Die Duftspezialisten

…und wahren Schnüffler bei der Polizei

von Birthe Bröcker

Der wichtigste Sinn für eine erfolg reiche Schnitzeljagd sind unsere – Augen. Um ans Ziel zu kommen, sind wir mit unseren Augen stetig auf der Suche nach Hinweisen, die uns den Weg zeigen. Sehen wir irgendwo Waldläufer*innenzeichen oder hat jemand Spuren hinterlassen?

Doch was wird gemacht, wenn etwas gesucht wird und es keine sichtbaren Hinweise gibt? Die Polizei nimmt sich dafür die Supernasen von Hunden zur Hilfe.

Hunde besitzen mit 220 Millionen Riechzellen zehnmal mehr als der Mensch.

Mit ihrer speziellen Schnuppertechnik mit vielen kurzen Atemzügen gelingt es ihnen, extrem viel besser zu riechen als ein Mensch. Aus diesem Grund gibt es Spürhunde für die unterschiedlichsten Duftstoffe: Personen, Sprengstoff, Betäubungsmittel, Bargeld, Datenträger, Brandmittel. Und es gibt sogar noch mehr, denn ein Hund kann auf jeden Geruch konditioniert werden.

Damit ein Hund als Spürhund geeignet ist, sollte er einen besonders ausgeprägten Spiel- und Beutetrieb haben. Außerdem muss der Hund gesund sein, selbstbewusst und umweltsicher. Das heißt, wenn der Hund über eine Wiese läuft und dann über Isomatten in einer dunklen Jurte, sollten ihn diese Veränderungen nicht stören oder beeinflussen. So kann er sich voll und ganz auf die Schnüffelarbeit konzentrieren.

Als Personenspürhunde sind insbesondere Bayerische Gebirgsschweißhunde geeignet. Diese wurden für die Jagd gezüchtet, um die Fährte des Wilds aufzunehmen. Für die anderen Gerüche sind Schäferhunde eine gute Wahl, da diese einen hohen Beutetrieb haben.

Spürhunde werden so trainiert, dass das Ziel der Suche ihr Spielzeug oder etwas zu essen ist. Die Hunde wissen, dass sie ihre Belohnung nur bekommen, wenn sie vorher den Geruch erschnüffelt haben. Dieses zeigen die Hunde an, indem sie mit der Nase am Geruch bleiben und sich hinlegen oder in der Bewegung ‚einfrieren‘. Wenn der Hund einmal einen Geruch erlernt hat, dann verlernt er diesen auch nicht wieder. Trotzdem muss ein Spürhund regelmäßig seine Kondition trainieren. Eine Suche von ungefähr zehn Minuten ist für den Hund genauso anstrengend wie ein Marathonlauf für einen Menschen.

Gibt es einen Duft oder Gegenstand, auf den du gerne konditioniert wärst und ihn erschnüffeln könntest wie ein Hund?