Ich habe Bock auf Leichte Sprache

von Antonia Manns

Was ist Leichte Sprache?

Viele Menschen verstehen schwere Sprache nicht.
Texte in Ämtern und Zeitungen sind oft schwer.
Jeder soll Texte verstehen können.
Leichte Sprache hilft beim Lesen von Texten.

Leichte Sprache hilft vielen Menschen:

  • Menschen mit Lern·schwierigkeiten
  • Menschen, die nicht so gut lesen können
  • Menschen, die eine Krankheit haben
  • Menschen, die nicht so gut deutsch sprechen

Leichte Sprache hört sich für viele komisch an.

Sie hat eigene Regeln:

  • Benutzt bekannte, einfache Wörter
  • Schreibt kurze Sätze
  • Jeder Satz hat nur eine Information
  • Schwere Wörter werden erklärt
  • Lange Wörter werden mit einem Medio·punkt geteilt
  • Rede·wendungen werden nicht benutzt

Leichte Sprache zu benutzen fällt mir schwer.
Ich schreibe oft kompliziert.
So geht es bestimmt vielen Menschen.
Aber Leichte Sprache hilft anderen Menschen im Alltag.
Sie können alles verstehen.
Es ist gut, dass es Leichte Sprache gibt.
Ich treffe oft Menschen, die wenig Deutsch können.
Dann benutze ich kurze Sätze mit einfachen Wörtern.
Ich denke nicht immer an alle Regeln.
Aber ich bemühe mich.
Dann können mich viele Menschen besser verstehen.

Ich habe Bock auf … Pfadfinden für alle Menschen

Warum ist Pfadfinden toll?
Bei den Pfadfindern treffe ich meine Freunde.
Pfadfinder sind Mädchen und Jungen.
Die jungen Pfadfinder nennen manche Wölflinge.
Wir spielen viel drinnen und draußen.
Wir basteln. Wir hören Geschichten.
Wir lernen auch viel.
Aber andere Sachen als in der Schule.
Wir lernen Zelte aufstellen. Feuer machen.
Knoten­ machen.
Wir lernen auch, in einer Gruppe zu sein.
Ehrlich zu sein. Hilfs·bereit zu sein.
Die Natur und Tiere zu beschützen.
Und, dass jeder Mensch wertvoll ist.