Ich unterstütze die Evangelische Stiftung Pfadfinden, weil

… die Erlebnisse und Erfahrungen als Pfadfinderin im VCP haben mich geprägt und ich möchte sie nicht missen. Als Jugendliche bin ich Gruppenleiterin geworden, um diese „Chance“ auch anderen Kindern zu ermöglichen. Heute unterstütze ich die Stiftung, damit der VCP an möglichst vielen (neuen) Orten Angebote für Kinder und Jugendliche bereithält. Es ist schon schwierig genug, genügend freiwillig Engagierte zu finden, die bereit sind, regelmäßig Gruppenstunden und Freizeiten anzubieten. Die Stiftung kann zumindest die Sorge um das nötige „Kleingeld“ für erforderliche Anschaffungen oder Projekte mildern – und durch ihre Unterstützung motivieren!

Susi Heinrich