Vorbereitung aufs Bundeslager: in Israel

Ende April machten sich zwei Vertreter*innen des VCP auf den Weg zu unseren israelischen Pfadfinderfreund*innen, um gemeinsam das Bula 2022 vorzubereiten.

Auf Einladung der Israelis nahmen Nicole und Thomas aus dem International Team am Ksharim Treffen im Norden Israels teil. Dort trafen sich alle Pfadis, die in diesem Jahr von Israel nach Europa fahren z.B. nach Dänemark, Finnland und auch Deutschland. Zum Bula haben sich bisher knapp 60 Pfadfinder*innen aus Israel angemeldet. Um den VCP gebührend vorzustellen und das Besondere des Schwarzzeltens erfahrbar zu machen, durfte eine Jurtebahn im Gepäck nicht fehlen. Gemeinsam wurde die Bahn künstlerisch gestaltet, sie wird einen besonderen Platz im Internationalen Zentrum bekommen.

Foto: VCP/Interantional Team

Neben dem Treffen mit den Pfadfinder*innen hatten die beiden die Möglichkeit Tel Aviv und Jerusalem unter kundiger Führung zu erleben. Einen besonderen Höhepunkt gab es schon am Donnerstag, dem Tag des Gedenken an die Shoa. Um 11:00 Uhr gingen die Sirenen los um an die sechs Millionen getöteten Jüdinnen*

Juden zu gedenken, für zwei Minuten steht das Land still. Gemeinsam mit dem Regional Komitee von WOSM, das zeitgleich in Israel tagte, nahmen die beiden an einem Gespräch mit Nachfahren von Shoah Überlebenden teil.

VCP-Blog