Jugendpolitisches Netzwerktreffen des VCP

Kommunalwahlen für Minderjährige; Jugend und Politik: Engagement ja, Partei nein; Junge Menschen sind umweltbewusst- handeln aber nicht danach; 30 Millionen Kinder auf der Flucht; 150.000 Jugendliche haben keine Lehrstelle; Vermehrt rechte Christen im Umfeld von AfD und Pegida! Darf man als Pfadfinder*in in Kluft/Tracht auf Demos gehen?

Dies sind nur einige Schlagzeilen des letzten Jahres, die viele Menschen beschäftigt haben. Doch wie sieht es mit dem VCP aus? Sollten wir als Jugendverband eine politische Meinung vertreten? Welche Themen beschäftigen uns und wie können wir unsere Ansichten nach außen tragen? Was genau beinhaltet eigentlich eine politische Vertretung und wie nehmen wir sie wahr? Sollten wir aktiv zu gesellschaftlichen und politischen Debatten Stellung beziehen und dürfen wir das denn?

Diese und weitere Fragestellungen wollen wir zusammen mit euch diskutieren, um einen gemeinsamen Denkprozess für unseren Verband anzuregen.

Dazu möchten wir mit euch ein Jugendpolitisches Netzwerktreffen veranstalten! Das Treffen gliedert sich dabei in zwei Abschnitte: einen Themenschwerpunkt wie oben beschrieben und einen Netzwerkabschnitt, in dem ihr eure eigenen jugendpolitischen Themen aus den Bezügen mitbringt und mit uns gemeinsam diskutiert.

  • Wann? Vom 02. bis 04. November 2018
  • Wo? Im Fritz-Emmel-Haus in Kronberg im Taunus
  • Wer? Alle VCPer*innen, die im jugendpolitischen Kontext für den VCP aktiv sind oder Interesse daran haben es zu werden
  • Kosten: Die Teilnahme ist für VCP-Mitglieder kostenlos. Die Fahrtkosten werden gemäß VCP-Reisekostenordnung erstattet.

Fühlst du dich angesprochen? Dann freuen wir uns über deine Anmeldung!

Anmelden

 

Pfadfinden ist politisch!

 

Save the Date: Jugendpolitisches Netzwerktreffen des VCP vom 02. bis 04.11.2018