Jung-weiblich-engagiert: Pfadfinderinnen in Sachsen-Anhalt

anp: Clara, du bist: „Jung-weiblich-engagiert“. Klasse, dass du und Bianca in Überlebensgröße für den VCP in Sachsen-Anhalt werben könnt. Wie kam es dazu?

Plakataktion_claraClara Groß: Das war ziemlich spontan. Nadine, unserer Bildungsreferentin fragte, ob wir nicht für das Engagement im VCP werben wollen. Das fanden wir sinnvoll – und für uns und den Verband ein tolles Projekt. Also haben wir uns beworben und sind dann zu einem Fotoshooting eingeladen, besser gesagt, eine junge Fotografin kam zu uns. Es war sehr lustig, weil wir sie einfach in einem „normalen“ Tag unter Pfadis mitgenommen haben. Wir haben ihr viel von unserer Arbeit erzählt und sie hat Fotos von typischen Szenen gemacht, beim Singen oder am Lagerfeuer. Aber diese klassischen Feuer- und Stockbrot-Bilder hat sie dann doch nicht genommen. Am Ende ist das, was uns am meisten ausmacht aufs Bild gekommen, nämlich die Freundschaft(en), die man schließt, wenn man zu den Pfadis kommt. Das fand sie wohl am eindrücklichsten.

anp: Haben dich viele Leute darauf angesprochen?

Clara: Ja ich wurde wirklich oft auf das Plakat angesprochen, sogar meine Eltern haben angerufen, weil sie von ihren Kollegen nach dem Bild gefragt wurden. Das war witzig. Als ich im Bundesrat von dem Projekt erzählen und das Bild zeigen wollte, kannten es schon alle, weil die Bundesleitung es längst auf Facebook geteilt hatte. In diesem Fall, ein Hoch auf die moderne Kommunikation. Die positive Resonanz hat mich ziemlich überrascht und gefreut.

anp: Hattest du das Gefühl, dass jetzt mehr Mädchen Pfadfinderinnen werden wollen?

Clara: Ich weiß nicht, was in den Köpfen der Menschen vorgeht, die uns da auf dem Plakat sehen. Zumindest die Fotografin und ihr Freund haben uns kennengelernt und fanden das, was wir machen, nicht schlecht. Eine Begegnung wirkt da noch mehr als ein cooles Plakat. Aber bestimmt ist Pfadfinden wieder etwas bekannter geworden und auf diese Weise werden Berührungsängste mit diesen „schrägen Vögeln“ weniger…