Let’s talk about … SEX

Sex und Pfadis. Wie gehört das denn bitte zusammen? Fragt ihr euch: Muss das sein? In jedem Fall – findet die Fachgruppe achtsam und aktiv.

Sexualität beschäftigt uns alle. Jede*r tut es. Aber keine*r spricht darüber. Hinter sexueller Bildung steckt jedoch vielmehr als Bienchen und Blümchen. Wir möchten diesem Thema Raum geben: Wir wollen über Themen wie Identität, Geschlechterrollen, sexuelle Entwicklung, Partner*innenschaft und Liebe offen reden. Uns ist klar, dass das Thema auch unangenehm sein kann. Wir wollen euch nicht mit dieser Unsicherheit allein lassen.

Heißt das jetzt wir machen Aufklärungsunterricht bei den Pfadis?

Nein, eigentlich ist es viel mehr. In der Schule steht häufig das Wissen im Vordergrund. Der VCP will noch stärker auf eure Entwicklung eingehen. Im VCP haben wir die Chance einen Freiraum für dieses Thema zu schaffen.

Wie genau muss ich mir das jetzt vorstellen? Wie behandle ich diese Themen bei den Pfadis?

Sexuelle Bildung wird in der Gruppe indirekt vermittelt. Durch beispielsweise Spiele mit Körperkontakt, bei denen im Vorfeld gefragt wird, ob man eine Berührung auch ausführen darf. Wir wollen klassische Geschlechterrollen aufbrechen und mit den Kindern und Jugendlichen diese thematisieren. Auf Lagern ergeben sich oft noch klassische Jungs­ und Mädchenaufgaben. Wer kennt’s nichts, die Jungs machen das Feuer und die Mädchen schnippeln in der Küche.

Wir wollen euch dafür sensibilisieren, dass es mehr als Frau und Mann gibt, dass Geschlecht nicht binär ist und jede*r alle Aufgaben übernehmen kann.

Das stell ich mir jetzt ehrlich gesagt schwer vor mit Jupfis und Wölflingen.

Im Pfadialltag kommen wir oft mit überfordernden Situationen in Berührung, wir wollen euch stärken, in Situationen rund um Sexualität souverän zu agieren.

Falls euch das zu unkonkret ist, hier wird es jetzt mal deutlich:

  • Wie würdet ihr damit umgehen, wenn ein Wölfling seine Hose aufzieht und seine Genitalien anschaut.
  • Und was macht ihr, wenn zwei Mädchen oder zwei Jungs sich vor euch küssen?
  • Und wer hat den Satz „Hose runter, Schwanzvergleich“ noch nicht gehört?

Als Fachgruppe werden wir euch dabei unterstützen, möglichst angemessen und selbstbewusst mit solchen Situationen umzugehen.

Wo ihr euch genau Unterstützung wünscht, wissen wir noch nicht und deswegen haben wir euch einen Fragebogen entworfen. Diesen könnt ihr ganz einfach über den QR­Code und Link auf der Webseite abrufen. Wir freuen uns, wenn möglichst viele daran teilnehmen. Bitte macht mit! 🤗

Mit den Ergebnissen wollen wir auf Bundesebene Schulungseinheiten konzipieren, die euch in eurem Pfadialltag unterstützen.

Fragebogen zu Liebe, Beziehung und Sexualität

https://forms.office.com/pages/responsepage.aspx?id=e2bgd-v6j0OaqqtnAu-AFNbKNN04LMlGjPCPitTjCjlUOFo5OUFDVDRXTUNHNlRKREU1WkhYWlFMVC4u