Mitreden! Mitentscheiden! Mittun!

von Esther Koch

Wir leben in einer demokratischen Gesellschaft. Das heißt, ­ politische Entscheidungen werden mit dem Willen der Mehrheit der Bevölkerung beschlossen. Doch ist es in Deutschland nun so, dass nicht die Bürger*innen selbst diese Entscheidungen treffen, sondern die von ihnen gewählten Volksvertreter*innen. Hierbei spricht man von einer repräsentativen Demokratie. Eine andere mögliche Form ist eine direkte Demokratie. Dort werden mit Hilfe von Volksentscheidungen und Referenden politische Entscheidungen direkt vom Volk getroffen. Dies passiert in der Schweiz zum Beispiel ziemlich häufig. In anderen Ländern passiert es manchmal. In Irland stimmten die Menschen zum Beispiel 2015 darüber ab, ob die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet wird und 2016 stimmten die Bürger*innen im Vereinigtem Königreich über den sogenannten Brexit ab.

Ein Referendum ist in Deutschland bisher nicht auf Bundesebene möglich.
Das heißt jedoch nicht, dass es hierzulande gar keine Volksbefragungen
gibt. Im Jahre 2017 wurden zum Beispiel die Berliner*innen befragt, ob der
Flughafen Tegel geschlossen werden soll oder nicht.

Doch was hat alles das mit uns als Pfadfinder*innen im VCP zu tun?

Bisher werden Entscheidungen in unserem Verband über das Delegationsprinzip gefällt – also ähnlich wie im politischen System Deutschlands. Dazu werden auf Stammesversammlung Delegierte für die Landesversammlung gewählt und auf der Landesversammlung die Delegierten für die Bundesversammlung. Die Bundesversammlung ist das höchste beschlussfassende Gremium im VCP. Hier werden Beschlüsse, die den gesamten Verband betreffen, gefasst. Ein großartiges Prinzip! Es ist praktikabel und effizient. An Entscheidungen kann sich trotzdem jede*r beteiligen, indem sie*er mit den Delegierten spricht und ihre*seine Meinung mitgibt.

Wir wollen nun die Bundesebene noch näher an alle Mitglieder des Verbandes bringen. Alle, die es wollen, sollen an Entscheidungsprozessen beteiligt werden können. Wie seht ihr das? Wollt ihr mehr Mitbestimmungsmöglichkeiten auf Bundesebene und wenn ja, welche? Wie? Schreibt uns!

  • An welchen Themen möchtet ihr mitreden?
  • Bei welchen Entscheidungen wollt ihr beteiligt sein?
  • Wie stellt ihr euch vor, kann es organisiert werden, dass alle Pfadfinder*innen beteiligt werden?

Euren Vorschlag schickt bitte an das Referat Demokratieförderung: wettbewerb@vcp.de.

Der beste Vorschlag gewinnt einen Besuch in einem Escape­Room in eurer Nähe. (Bis max. 15 Personen.)

Einsendeschluss ist der 31.12.2020

Partizipationswettbewerb

Foto: Moritz Dilger