Nachruf: Andreas Kläger

Am 30.5.2020 ist unser Freund und Mitarbeiter Andreas Kläger plötzlich verstorben. Andreas war Herzblut-Pfadfinder, für den Pfadfinden Beruf und Berufung zugleich war. Wir möchten hier daran erinnern, wie ein Schweizer-Pfadi unseren Verband geprägt und mit Leben gefüllt hat.

Nach einer typischen Pfadijugend hat es Andreas in die Welt gezogen. Erst am internationalen Pfadizentrum Kandersteg, zwischendurch im schwedischen Vässarö und schließlich auf unserer Burg Rieneck war er aktiv – und blieb der Burg und der Bürgerschaft in Faschingsumzügen und Mittelalterwoche verbunden. Er war es, der dort das pfadfinderpädagogische Programm aufgebaut hat, durch das viele von uns die Burg wieder als ihre Heimat erleben konnten. Nach seiner Zeit als erster Betriebsleiter des Pfadizentrums Donnerskopf des VCP Hessen war Andreas die letzten zehn Jahre als Bildungsreferent in Schleswig-Holstein tätig.

Viele der Projekte und Ideen des VCPSchleswig-Holstein wären ohne Andreas nicht möglich gewesen: Spielideen, Sommer- und Silvester-Kurse sowie eine Marmeladen-Selbstversorgung hätte es ohne ihn nicht gegeben. Der ganze VCP kennt ihn aus den Verschwendenbeenden-Oasen auf dem Bundeslager und dem Kirchentag sowie aus vielen anps – als Fotograf war es oft Andreas, der Bilder für unseren Verband schoss und uns so weiter begleiten wird.

Auf Augenhöhe und in tiefem Glauben an die Fähigkeit der Jugend, über sich hinaus zu wachsen, hat Andreas junge Ehrenamtliche ausgebildet, begleitet und motiviert. Seine Kreativität, sein Tatendrang und seinen Mut, Pfadfinden kompromisslos mit Leben zu füllen, werden wir vermissen. Andreas, du hast die Welt ein bisschen besser hinterlassen, als du sie vorgefunden hast.

geschrieben vom VCP Schleswig-Holstein

Trauerfeier für Andreas Kläger

https://www.youtube.com/watch?v=-Cd3szvFSdU&feature=youtu.be

https://vcp.sh/index.php/aktuelles/aus-dem-land/209-gut-pfad-andreas

https://vcp.sh/index.php/kondolenzbuch