Neue Methodensammlung für die Präventionsarbeit im VCP

Wer darf mich anfassen? Was macht ein gutes Geheimnis aus? Was löst bei mir Freude aus? Was eher ein Unbehagen? Nach welchen Regeln wollen wir zusammenleben? Was geht für mich gar nicht? Welche Lieder will ich nicht singen?

Wichtige Fragen für uns im VCP. Denn wir wollen, dass sich bei uns alle wohlfühlen. Deshalb ist es wichtig, dass die Grenzen einer*s jeden einzelnen*s respektiert und geachtet werden.

Eigene Grenzen kennen und ein Gespür für die Grenzen anderer entwickeln – beides kann eingeübt werden.

Hierfür wurde im VCP bereits einiges an Material entwickelt:

Die Handreichung „achtsam & aktiv im VCP“, die Selbstverpflichtung aller Mitarbeiter*innen im VCP zur Prävention sexualisierter Gewalt, Filmclips zum Thema: achtsam sein – Grenzen wahrnehmen – aktiv werden und einiges mehr.

Neue Methodensammlung

Methodensammlung achtsam & aktiv

Nun wurde von der Fachgruppe „achtsam & aktiv“ darüber hinaus die vorliegende Methodensammlung zusammengestellt. Sie enthält eine Vielzahl von Vorschlägen und Ideen, wie in Gruppenstunden und Schulungen das Thema „Prävention“ in allen Facetten spielerisch und kreativ behandelt werden kann. Gemäß unserem pfadfinderischen Grundsatz Angebote altersgemäß anzubieten, finden sich in der Sammlung für jede Altersstufe entsprechende Angebote.

Die Methoden geben Anregungen dafür, das Thema Prävention und Kindesschutz im Verband wach zu halten und „achtsam & aktiv“ als Haltung zu entwickeln. Wenn es uns das gelingt, machen wir Kinder und Jugendliche stark und fördern sie zu selbstbestimmten und selbstbewussten Kindern und Jugendlichen.

Die Fachgruppe „achtsam & aktiv“ wünscht euch gute Impulse für eure Arbeit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Kontakt

Wenn ihr Fragen habt, wie ihr mit Grenzverletzungen umgehen könnt, dann wendet euch an unsere Präventionsbeauftragte Esther Koch (esther.koch@vcp.de).