Offener Brief: Mitmacher*innen gesucht!

Lieber VCP,

vor zwei Wochen haben wir euch darüber informiert, dass wir uns vorstellen können den VCP mit euch gemeinsam zu gestalten und unter welchen Voraussetzungen dies möglich ist.

Seitdem haben wir mit vielen Menschen gesprochen. David „daffi“ Fritzsche (VCP Land Nordrhein) kann sich vorstellen im Bundesvorstand als Schatzmeister mitzuarbeiten. Darüber freuen wir uns sehr!

Aber: Wir suchen weiterhin dich!

Als Bundesvorsitzende*r, um inhaltlich und organisatorisch mit uns zusammen den Bundesvorstand zu bilden.

Als Mitglied der Bundesleitung, um uns so aufzustellen, dass wir all das, was wir uns vornehmen, auch schaffen können.

Noch klingt die Aufgabe des Bundesvorstands ziemlich groß. Doch wir drei sind nicht alleine. Außer uns haben sich Menschen gefunden, die bereit sind Verantwortung für den VCP in einer Bundesleitung oder in anderer Form zu übernehmen. Das finden wir sehr schön und daher möchten wir euch nicht vorenthalten, wer jetzt schon mit dabei ist.

So können sich unter anderem Fabienne Schwartz (VCP Land Baden), Fabian Loske (VCP Land Bayern), Max Zeterberg (VCP Berlin-Brandenburg) und Folke Brodersen (VCP Land Schleswig-Holstein) vorstellen, in den nächsten drei Jahren ein Bundesleitungsreferat zu übernehmen. Wie genau die Referate einer Bundesleitung aufgeteilt sein werden, ist noch offen.

Wir freuen uns auch sehr darüber, dass wir bereits einige Zusagen von VCPer*innen haben, die sich vorstellen können, uns in bestimmten Bereichen außerhalb der Bundesleitung zu unterstützen.

Wir werden auch jetzt weiter mit Menschen sprechen, sei es für einen Bundesvorstand oder eine Bundesleitung und weiterhin könnt und sollt ihr auf uns zukommen!

 

 

Und das sind diejenigen, die sich auf Verstärkung freuen:

David „daffi“ Fritzsche, 40, kommt aus dem VCP Land Nordrhein, war Gruppenleiter, Stammesleiter, Jamboree-Truppleiter und Finanzverantwortlicher in der Kontingentsleitung fürs Jamboree in Japan, ist derzeit Rover-Leiter in einem DPSG-Stamm und arbeitet als Softwareentwickler. Daffi wohnt in München.

Fabienne Schwartz, 26, aus dem VCP Baden und seit drei Jahren in der Bundesleitung im Referat Bildung. Besonders im Schulungsbereich auf unterschiedlichen Ebenen im Verband und darüber hinaus aktiv, um dabei zu helfen, vorbereitet für die Herausforderungen unserer Zeit zu sein. Sie sagt: „Eine neue Amtszeit bedeutet für mich offen zu sein für Veränderungen und unterschiedliche Lebenswelten, die wir im VCP vereinbaren wollen. Pfadfinderin sein ist bei mir Teil meiner Familiendynastie.“ Um zukunftsfähig zu sein, studiert sie einen Lehramtsmaster in Gebärdensprachpädagogik, Hören und Kommunikation und einen Master in Gebärdensprachdolmetschen in Berlin.

Fabian Loske

Fabian Loske, 31, kommt aus dem VCP Sonthofen, Stamm Alemannen in Bayern. Er war Gruppenleiter, Kassier, Schulungsteamer, Bundeslager-Teillagerleitung, Hallenleitung auf Kirchentagen, Bucherberg Camp Staff und ist derzeit Beauftragter für Internationales in der aktuellen Bundesleitung. Er ist Umweltingenieur und arbeitet als Berater für eine Nachhaltigkeitsberatungsfirma. Fabian wohnt in Stuttgart.

Max Zeterberg, 29, kommt aus dem VCP Land Berlin-Brandenburg, war Gruppenleiter, Stammesleiter, Landesleitung und Sprecher der Fachgruppe Burg Rieneck. Derzeit ist er Sprecher von SchiBBB (Schulungen in Berlin und Brandenburg) und Sprecher der Projektgruppe „Auf gute Nachbarschaft“. Max hat Geschichte studiert und beginnt bald in Göttingen an der Unibibliothek in einem Digitalisierungsprojekt zu arbeiten.

Folke Brodersen, 27, kommt aus dem VCP Land Schleswig-Holstein, war Gruppenleiter, Stammesleitung, Schulungsverantwortlicher, Landesversammlungsleitung und Sprecher der Fachgruppe Schulung, koordiniert den Fusionsprozess des VCP Schleswig-Holstein, arbeitet derzeit am Deutschen Jugendinstitut und promoviert ab September in Göttingen.

 

Jost Lambrecht, 33, kommt aus dem VCP Land Hamburg, war Gruppenleiter, Stammesleitung, Schulungsteamer und Landesvorsitzender, ist derzeit Sprecher der Fachgruppe Schulung und arbeitet als Fachreferent für die Koordination Ehrenamtlicher bei Amnesty International. Jost wohnt in Hamburg.

Peter „flip“ Keil, 34, kommt aus dem VCP Land Schleswig-Holstein, war Gruppenleiter, Stammesleiter und Landesleitung, ist derzeit Mitglied im Bundesversammlungsvorstand und arbeitet daran, im Sommer als Sozialpädagoge und Diakon zu arbeiten. flip wohnt in Hamburg.

 

Offener Brief: Bundesvorstand gesucht