Pfadfinden und Pfadfinder*in-sein in Deutschland – was ist das für dich?

Die Ringe Deutscher Pfadfinderinnen- und Pfadfinderverbände (rdp) wollen wissen, was Pfadfinder*in-sein für seine Mitglieder eigentlich ist und ausmacht. Und wie geht das am besten und aussagekräftigsten? Indem man die Pfadfinder*innen der Mitgliedsverbände befragt.

Und genau das hat der rdp jetzt vor und braucht dafür deine Unterstützung. In einer ersten Umfrage (wo du vielleicht schon mitgemacht hast) wurden bereits die Top 25 Begriffe ermittelt, die Pfadfinder*innen im rdp mit Pfadfinden und dem Pfadfinder*in-sein verbinden. Nun sollen aus diesen 25 Begriffen die Top 5 identifiziert werden, und zwar mithilfe dieser neuen (kurzen) Umfrage:

https://formulare.meinbdp.de/index.php/649911?lang=de-informal

Fülle diese gerne aus und teile sie auch mit anderen Pfadfinder*innen, sei es im Stamm, in der Region, im Land oder mit deiner besten Pfadi-Freundin*deinem besten Pfadi-Freund.
Je mehr Pfadis mit verschiedenen Blickpunkten teilnehmen, desto vielfältiger und repräsentativer werden die Ergebnisse der Umfrage.

Foto: rdp e.V.