Pfadis im Einsatz für den Klimaschutz! – ein Nachbericht aus Dresden

Von: Von Rahel Bringt, Johanna Mixa

Bei der letzten Fridays for Future Demo hatten wir die Idee, zu der anstehenden Globalen Demo gemeinsam als Pfadfinder*innen des VCPs anwesend zu sein.  Daraufhin haben wir eine Einladung an alle Dresdener VCP Stämme verfasst, um sich mit uns zusammen an der blauen VCP-Fahne zu treffen.
Auch stimmten wir dem Vorschlag zu, eine Rede zur Demonstration beizutragen, um unsere Unterstützung deutlich zu machen. Dabei befassten wir uns in dieser nicht nur mit den Auswirkungen des Klimawandels, sondern auch mit Lösungsvorschlägen, die wir im Alltag umsetzten können.
Vergangenen Freitag war es dann soweit. Bereits auf dem Weg zum St. Benno Gymnasium, an welchem die Demo starten sollte, bündelten sich die Schülermassen in der Straßenbahn. Aus den angenommenen 500-700 Personen wurden schnell bis 4000. Ein voller Erfolg für die Dresdner Organisator*innen. Vor den versammelten Schüler*innen und Studierendenschaft hielten auch wir unsere Rede, ganz zu Anfang. Die Zustimmung war hoch und die Motivation und Atmosphäre super!
Dieser Tag zeigte, dass wir Jugendlichen sehr interessiert an den Vorgängen in dieser Welt und Politik sind. Anders als viele immer wieder gerne zu behaupten wagen. Wir haben so die Möglichkeit genutzt, auch unsere Meinung, aber vor allem Bedenken und Ängste, kund zu tun und dabei gehört zu werden. Definitiv ein großer Schritt in die richtige Richtung, zu einer besseren, konsequenteren und schnelleren Klimapolitik der Bundesrepublik Deutschland.
Ein herzlicher Dank gilt dabei den Organisator*innen der Veranstaltung, aber natürlich auch allen, die dabei waren und gezeigt haben, dass uns unsere Welt wichtig ist!