Schau genau hin! Filmclips für die Präventionsarbeit

Genau hinsehen, um klar zu sehen

Ist das wirklich so schlimm? Muss man sich immer so anstellen? Vielleicht schon. Denn was für die einen lustig ist, ist für die anderen beschämend. Worüber die einen lachen müssen, bringt die anderen fast zum Weinen. Darum ist der achtsame und behutsame Umgang miteinander wichtig.

In den Filmclips, die die FG achtsam und aktiv gedreht hat, werden Situationen gezeigt, in die Pfadfinderinnen und Pfadfinder jederzeit kommen können. Diane Tempel-Bornett, VCP-Redaktion fragte Katharina „Katha“ Klipfel und Kristina Lohe nach den Hintergründen.

VCP: Wie seid ihr auf die Idee gekommen, Filmclips zu produzieren?

Katha: Die Idee kam aus der Fachgruppe. Wir wollten auf dem Bundeslager Material für die Gruppenleitungen produzieren, mit dem sie arbeiten können. Die Videoclips sind ein einfaches Angebot, mit dem man problemlos arbeiten und ins Thema einsteigen kann. Außerdem ist es mal ein anderes und modernes Medium.

VCP: Wie habt ihr die Storys entwickelt? Es geht ja nicht nur um Prävention.

Kristina: Die Geschichten entstanden beim gemeinsamen Brainstorming. Wir haben überlegt, welche Situationen wir vielleicht selbst schon erlebt haben, was uns stören würde oder wo man sich unwohl fühlt. Das Thema ist breiter geworden, das stimmt und es geht nicht mehr nur um Schutz vor sexualisierter Gewalt, sondern um Sensibilisierung. Deshalb auch der Name der Fachgruppe „achtsam und aktiv“.

VCP: Woher kamen die „Schauspieler?“

Katha: Da kamen einige aus Baden, auch von meinem Stamm und auch etliche aus Hessen – durch den Hauptberuflichen, Jakob Hoffmann und Steffi Recht, die Regie führte.

VCP: Für welche Altersstufe sind die Videoclips geeignet?

Katha: Ab Jungpfadis. Für die Kinderstufe würde ich sie nicht nehmen wollen, schließlich sind die meisten Szenen auf Fahrt und Lager.

VCP: Seid ihr denn mit dem Ergebnis zufrieden?

Kristina: Voll und ganz. Die Darsteller haben das wirklich super gemacht.
Katha: Ich bin auch begeistert, wie gut das gelaufen ist. Mir gefällt das Ergebnis, diese kurzen Sequenzen und auch, dass jeweils Beispielmethoden zur Umsetzung in der Gruppenstunde im DVD-Booklet stehen. Die Filme stehen bereits online zum Download zur Verfügung. Uns ist wichtig, dass so viele Leute wie möglich sie anschauen und damit arbeiten.