Sind wir nicht alle ein bisschen politisch?

„Sind wir nicht alle ein bisschen politisch?“ ist eine Spielidee abgeleitet vom Spiel“ Alle, die“ und kann den Teilnehmer*innen einen ersten Einblick ermöglichen, wie politisch sie eigentlich schon sind- auch ohne, dass es ihnen vielleicht bewusst ist.

Spielanleitung:

Alle Teilnehmer*innen sitzen in einem Stuhlkreis. Eine Person (oder auch mehrere) steht auf und geht in die Mitte des Kreises. Ihr Stuhl wird entfernt. Die Gruppenleitung nennt nun Eigenschaften, die etwas mit Politik zu tun haben. Alle, auf die diese Eigenschaft zutrifft stehen auf und müssen sich nun einen neuen Sitzplatz suchen. Der*Die Teilnehmer*in, der*die zuvor in der Mitte stand muss dabei versuchen einen Platz zu ergattern. Wer ohne Stuhl am Ende übrig bleibt, steht in der nächsten Runde in der Mitte.

 

Beispiele für Eigenschaften:

  • Alle, die schon einmal in ein Amt gewählt wurden (z.B. Klassensprecher*in)
  • Alle, die mehr als drei Parteien kennen
  • Alle, die Parteimitglied sind
  • Alle, die schon einmal an einer (Stammes-/Regions-/Landes-)Versammlung teilgenommen haben
  • Alle, die sich schon einmal über politische Entscheidungen geärgert haben
  • Alle, die mehr als drei deutsche Bundeskanzler*innen kennen
  • Alle, die schon einmal an einer politischen Aktion teilgenommen haben
  • Alle, die eine*n Politiker*in persönlich kennen
  • Alle, die schon einmal gewählt haben
  • Alle, die gerne mitbestimmen
  • Alle, die mindestens zwei Grundgesetze kennen
  • Alle, die denken, dass Wahlen wichtig sind
  • Alle, die mindestens zwei Kanzlerkandidat*innen kennen
  • Alle, die wissen, wann die nächste Bundestagswahl stattfindet
  • Alle, die schon einmal bei einer U-18 Wahl mitgemacht haben
  • Alle, die Politik interessant finden
  • und vieles mehr

TIPP: Lasst auch Teilnehmer*innen Fragen in die Runde werfen und schafft so die Grundlage für die weitere Auseinandersetzung mit dem Thema „Politik“ oder „Wahlen!

 

Quelle: Kommission politische Bildung der J-GCL 2018