Spielidee: Stadt, Land, Politik

„Stadt, Land, Politik“ ist eine Variante des bekannten Spiels „Stadt, Land, Fluss“ die sich gut für den Einstieg in das Thema Politik eignet und ein Bewusstsein dafür schaffen kann, was alles in diesen Bereich fällt.

Spielanleitung:

Jede*r Teilnehmer*in benötigt ein Blatt Papier, auf dem verschiedene Kategorien gelistet sind, und einen Stift. In jeder Runde kann ein*e Teilnehmer*in im Kopf das Alphabet durchgehen bis ein*e andere*r Teilnehmer*in „STOP“ ruft. Dann müssen alle so schnell wie möglich zu den Kategorien passende Begriffe aufschreiben, die mit dem Anfangsbuchstaben beginnen, bei dem „STOP“ gerufen wurde. Sobald der*die erste Mitspieler*in alle Kategorien ausgefüllt hat, müssen alle ihren Stift hinlegen. Die Antworten werden vorgelesen.

  • Für Antworten, die auch andere Spieler*innen gegeben haben, erhalten die jeweiligen Spieler*innen 5 Punkte
  • Für eine Antwort, die niemand anderes aufgeschrieben hatte, erhalten die Spieler*innen 10 Punkte
  • Für eine Antwort in einer Kategorie, die sonst niemand ausgefüllt hat, erhält der*die Spieler*in 20 Punkte

Wenn alle Punkte in einer Runde gezählt sind, kann eine neue Runde beginnen. Gewonnen hat am Ende, wer die meisten Punkte hatte.

Mögliche Kategorien können sein: 

Stadt, Land, politisches Gremium, Gesetz/Verordnung, politisches Amt, Partei und viele mehr.

Tipp: Erklärt im Anschluss auch Begriffe, die anderen Teilnehmer*innen nicht bekannt sind. So erweitert sich der Wissensschatz! 

 

Quelle: Kommission politische Bildung der J-GCL 2018