Tagung der Bundesleitung 02.2018

Im Rahmen ihrer sechsten Tagung in diesem Jahr vom 16. bis 18. Februar 2018 in Kassel, beriet und beschloss die Bundesleitung des VCP unter anderem die folgenden Themen:

Abzeichenspende

Der VCP spendet jedes Jahr einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf der VCP-Abzeichen. Die Bundesleitung hat beschlossen, den Spendenanteil aus dem Jahr 2017 in Höhe von rund 650 Euro an Unicef zu geben. Damit soll die Arbeit der Organisation im Jemen unterstützt werden. Im Jemen herrscht seit Jahren ein Bürgerkrieg, der schlimme Folgen hat. Drei Millionen Kinder kennen nichts weiter als Hunger und Krieg.

Projektgruppe „Auf gute Nachbarschaft“

Antje Zelmer (Referat Stufen und Inhalte) berichtet, dass die Projektgruppe „Auf gute Nachbarschaft“ ihren Auftrag auf der Fachgruppentagung abgeschlossen hat. Eine Abschlussdokumentation wurde erstellt.

Sanierung Bundeszentrale

Jan Behrendt (Generalsekretär) und Heiko Meserle (Geschäftsführer) berichten vom aktuellen Stand der Planungen zur Sanierung der Bundeszentrale. Der Umzug in die Übergangsimmobilie steht bevor.

Jahresabschluss 2017

Gero Beisel (Bundesvorstand) und Heiko Meserle (Bundesgeschäftsführer) stellen den Jahresabschluss 2017 vor. Die Bundesleitung nimmt das Bilanzergebnis zustimmend zur Kenntnis und erarbeitet Aussagen für den Finanzbericht zur Bundesversammlung 2018.

Haushalt 2018

Die Bundesleitung nimmt den aktuellen Buchungsstand des Haushaltes 2018 zur Kenntnis. Gemeinsam werden zusätzlich einzelne Haushaltspositionen durchgesprochen und Fragen geklärt.

Verbandsentwicklung Pfadfindung

Jule Lumma (Bundesvorsitzende) und Jan Behrendt (Generalsekretär) geben einen Zwischenbericht zum Verbandsentwicklungsprozess Pfadfindung. Alle Regionalkonferenzen (Hannover, Stuttgart und Leipzig) wurden gut besucht und erfolgreich durchgeführt. Die Projektgruppe hat nun einen engen Zeitplan zur Weiterarbeit. Anträge an die Bundesversammlung sollen bis zum Bundesrat 02.2018 im April vorbereitet werden. Zu den Landesversammlungen liegt ein erster Arbeitsstand vor. Die Bundesleitung befasst sich damit intensiver, da sie diesen auf den Landesversammlungen vorstellen wird.

Pfadfinden in Deutschland (RDP)

Die Bundesleitung berät abschließend Satzungen und Ordnungen des rdp sowie das Konzept zur Einführung eines Ringe-ICs (Internationalen Beauftragten). Ziel ist eine Beschlussfassung im Rahmen des Ringe-Ausschuss 01.2018. Dieser tagt vom 2. bis 3. März im PSG-Bundeszentrum Ahrhütte.

Preis Westfälischer Frieden

Der Internationale Preis des Westfälischen Friedens geht 2018 an die baltischen Staaten Estland, Lettland und Litauen sowie die Pfadfinder*innen, namentlich an RDP/RdP. Die Verleihung ist am 13. und 14. Juli 2018 in Münster. Die Bundesleitung klärt, wie der VCP dort vertreten sein kann: Der Wunsch ist, dass junge Menschen aus den rdp-Verbänden den Preis gemeinsam entgegennehmen.

Ergänzendes Hilfesystem

Nach positiven Rückmeldungen des Bundesrates beschließt die Bundesleitung, den Beitritt des rdp zum Ergänzenden Hilfesystem sexueller Missbrauch zu unterstützen. Das Ergänzende Hilfesystem gewährt Hilfen in Form von Sachleistungen, die dazu dienen sollen, heute noch existierende Folgen des sexuellen Missbrauchs in der Kindheit oder Jugend abzumildern beziehungsweise auszugleichen. Die Leistungen werden ergänzend gewährt, das heißt nur dann, wenn ein gesetzliches Leistungssystem (zum Beispiel Krankenkasse) die Leistung nicht oder nicht mehr finanziert.

Publikationsplanung

Die Mitarbeiter*innen der Bundeszentrale haben einen Vorschlag erarbeitet zur künftigen Planung und Erstellung von Publikationen. Die Bundesleitung diskutiert diese und stimmt dem neuen Verfahren zu. Vielen Dank an die Mitarbeiter*innen der Bundeszentrale für die überarbeitete Struktur.

Vorbereitung Bundesrat 02.2018

Die Bundesleitung bereitet ihre Themen für den Bundesrat 02.2018 vor. Der Bundesrat tagt vom 13. bis 15. April 2018 auf Burg Rieneck. Auf der Tagesordnung werden unter anderem Kinderbetreuung bei VCP-Veranstaltungen, eine Projektgruppe zur Bundeslager-Evaluation, der Jahresabschluss und Anträge zur Bundesversammlung stehen. Die Bundesleitung tauscht sich über den Stand der Vorbereitung und Verantwortlichkeiten aus.

Fachgruppentreffen 02.2018

Zum Fachgruppentreffen 02.2018 vom 20. bis 22. April 2018 auf Burg Rieneck tagen vor allem die Fachgruppen aus dem Stufen- und Schulungs-Bereich sowie das International Team. Zusätzlich sind Vertreter*innen aus den Ländern aus diesen Bereichen zur Vernetzung eingeladen. Die Bundesleitung bereitet das Treffen entsprechend vor.

Vorbereitung Bundesversammlung 2018

Die Bundesleitung beschließt, auf der Bundesversammlung 2018 Anträge zur Teilnahme am 16. World Scout Moot in Irland sowie am EuroJam 2022 in Polen zu stellen. Ein weiterer Antrag soll den Bundesvorstand ermächtigten, bereits bei der Erstellung des Jahresabschlusses 2018 Maßnahmen zur teilweisen oder vollständigen Ergebnisverwendung (d.h. Einstellungen in/Entnahmen aus Rücklagen) vorzunehmen. Die Anträge zur Pfadfindung werden gemeinsam mit dem Bundesrat im April besprochen.

Nächste Tagung

Die Bundesleitung tagt das nächste Mal zu ihrer Sitzung 03.2018 vom 04. bis 06. Mai 2018 in Immenhausen.

Bundesleitung aktuell 02-2018