Tagung der Bundesleitung 06.2017

Im Rahmen ihrer sechsten Tagung in diesem Jahr vom 10. bis 12. November 2017 in Kassel, beriet und beschloss die Bundesleitung des VCP unter anderem die folgenden Themen:

Einsetzung Bundesfahrtleitung

Die Bundesversammlung 2017 hat die Durchführung einer Bundesfahrt 2019 beschlossen. Das Referat Stufen und Inhalte hatte die Leitung dafür ausgeschrieben. Beworben haben sich Ina Schweneker (neklen, Land Hamburg), Philipp Stein (Land Schleswig-Holstein) und Lukas Zintel (Land Hessen). Die Bundesleitung befürwortet die Bewerbung und setzt die drei als Bundesfahrtleitung ein. Der Bundesrat muss dies noch bestätigen.

Neue Sprecherin FG achtsam und aktiv

Fabienne Schwartz schlägt Judith Herbener als neue Sprecherin der Fachgruppe (FG) achtsam und aktiv vor. Sie soll das Amt gleichberechtigt mit Kristina Lohe übernehmen. Judith hat im Mai 2017 am ACTIVATE Training von WAGGGS teilgenommen und fungiert als Vernetzungsperson zum ACTIVATE-Programm auf Ringebene.

Sanierung Bundeszentrale

Gero Beisel berichtet vom aktuellen Stand der Planungen zur Sanierung der Bundeszentrale. Nach der Vorstellung der Pläne im Bundesrat konnten mit dem beauftragten Architekturbüro Müntinga und Puy weitere Detailfragen geklärt und Aufgaben besprochen werden. Derzeit läuft die Überprüfung der infrage kommenden Fördergeldermöglichkeiten. In einem nächsten Schritt sollen die Ausschreibungen für die zu beauftragenden Gewerke verschickt werden, so dass bis zum Bundesrat 01.2018 eine geprüfte Kostenschätzung vorliegen kann.

Haushalt 2018

Nach der ersten Lesung im Bundesrat auf dessen Sitzung 03.2017 Ende September sowie neuen Erkenntnissen in der Jahresplanung, diskutiert die Bundesleitung den Haushaltsentwurf 2018. Eine überarbeitete Fassung geht an den Bundesrat zur zweiten Lesung in der Sitzung 04.2017.

Haushalt 2017

Die Bundesleitung nimmt den aktuellen Buchungsstand des Haushaltes 2017 zur Kenntnis. Gemeinsam werden die Entwicklungen einzelner Haushaltspositionen besprochen und geklärt, welche Kosten planmäßig bis Jahresende noch entstehen.

Nachbereitung Weltkonferenz WAGGGS

Fabian Loske (International Commissioner) fasst die Ergebnisse von der Weltkonferenz WAGGGS zusammen. Der „Strategic Plan“ wurde nach längerer Diskussion beschlossen. Die Ring-Delegation hatte zwei Anträge zum Thema Transparenz gestellt, da sich innerhalb der Strukturdebatte für die Europa-Region einiges ändern wird und die Transparenz zum Prozess aus RDP-Sicht zu wünschen übrig lässt. Die Anträge wurden angenommen. Ein Antrag zur Kooperation mit WOSM (der immer wieder neu beschlossen wird) wurde angenommen. Gewählt wurde außerdem neue Mitglieder des Weltkomitees. Die Delegation hat einen Workshop mit Finnland und Griechenland zum Thema „Arbeit mit Geflüchteten“ angeboten. Spannend war dabei zu sehen, dass das Thema Geflüchtete für uns gerade sehr aktuell ist, aber auf anderen Kontinenten ist es ein dauerhaftes Thema mit ganz anderen Ausmaßen. Bei einem anderen Workshop sowie während des Internationalen Marktes konnte auch die Kampagne „Auf die Plätze gegen Hetze“ vorgestellt werden. Auch gab es ein informelles Gespräch mit der Vorsitzenden der Simbabwischen Pfadfinderinnen – mit dem Verband hat der VCP eine Partnerschaft. Die Stimmung und Zusammenarbeit in der RDP-Delegation war sehr gut, gemeinsam mit Belgien hatte die RDP-Delegation die meisten Redebeiträge.

On-Off-Boarding

Die Bundesleitung beschäftigt sich bereits seit längerem damit, welche Rechte und Pflichten mit der Übernahme von Aufgaben auf der Bundesebene einhergehen, beziehungsweise welche Dinge für eine möglichst einfache Aufgabenübernahme vonnöten sind. Natascha Sonnenberg hat nach den Rückmeldungen der Bundesleitung nun die Punkte, die innerhalb des Prozesses entstehen, mit Zuständigkeiten versehen. Die Bundesleitung berät dazu. In einem nächsten Schritt werden nun die entsprechenden Dokumente erarbeitet.

Treffen Landesleitungen/Landesführungen

Innerhalb der Vernetzungszeit wird das Treffen der Landesleitungen, Landesführungen und Sprecher*innen der Länder vorbereitet. Schwerpunktthema wird Stammesneugründungen. Behandelt werden sollen dabei nicht nur die Gründung an sich, sondern auch, wie eine optimale Begleitung beispielsweise über Mentor*innenarbeit und Quereinsteiger*innen-Schulungen passieren kann.

Vorbereitung Fachgruppentreffen

Die Bundesleitung bereitet das Fachgruppentreffen 01.2018 vor. Festgelegt wird das Samstagabend-Programm: Da es das letzte Treffen in dieser Amtszeit ist, an dem alle Fach-, Projekt- und Arbeitsgruppen teilnehmen werden, wird es eine „Best of“-Show geben. Verteilt werden außerdem die Zuständigkeiten für das Wochenende und das Programmraster festgelegt. Die Einladung geht noch vor Weihnachten raus.

Adventskalender

Zur Adventszeit wird es online einen VCP-Adventskalender geben. Die Bundesleitung nimmt den aktuellen Planungsstand zur Kenntnis.

Termine

Die Bundesleitung beschließt die Terminliste für das Jahr 2019. Des Weiteren schaut sich die Bundesleitung die Verteilung der Landesversammlungen an und legt – soweit möglich – fest, welches Bundesleitungsmitglied zu welcher Versammlung fährt.

Nächste Tagung

Die Bundesleitung tagt das nächste Mal zu ihrer Sitzung 01.2018 vom 12. bis 14. Januar 2018 in Kassel.

Bundesleitung aktuell 06-2017