„Und wenn ich all meine Habe verschenkte und wenn ich meinen Leib zum Verbrennen hingäbe, hätte aber die Liebe nicht, so nützte es mir nichts.“

„Und wenn ich all meine Habe verschenkte und wenn ich meinen Leib zum Verbrennen hingäbe, hätte aber die Liebe nicht, so nützte es mir nichts.“

1.Korinther 13,3

Die folgende Geschichte, die mir ein zehnjähriges Mädchen geschenkt hat, erzählt von der großen Fantasie der Liebe Gottes: „In einem wunderschönen Pfarrgarten steht ein prächtiger Birnbaum. Um seine kostbaren Birnen zu schützen, schreibt der Pfarrer auf ein großes Plakat: „Klaut mir meine Birnen nicht. Gott sieht es!“ Einige Tage später steht auf dem Schild, mit Kinderhand geschrieben: „Er hat es gesehen, aber er verrät uns nicht!“

Aus: Pierre Stutz, www.pierrestutz.ch, In der Weite des Himmels, Herder, Freiburg im Breisgau 2011

 

Pflicht ohne Liebe macht Verdrießlich
Verantwortung ohne Liebe macht rücksichtslos
Gerechtigkeit ohne Liebe macht hart
Wahrheit ohne Liebe macht kritiksüchtig
Erziehung ohne Liebe macht widerspruchsvoll
Klugheit ohne Liebe macht gerissen
Freundlichkeit ohne Liebe macht heuchlerisch
Ordnung ohne Liebe macht kleinlich
Sachkenntnis ohne Liebe macht rechthaberisch
Macht ohne Liebe macht gewalttätig
Ehre ohne Liebe macht hochmütig
Besitz ohne Liebe macht geizig
Glaube ohne Liebe macht fanatisch

Vermutlich aus dem Taoismus